Gesamtschule beim Tag der offenen Tür proppevoll

+
Der Tag der offenen Tür der Gesamtschule bot für viele Viertklässler und ihre Eltern eine Entscheidungshilfe.

NORDKIRCHEN - In der Johann-Conrad-Schlaun-Schule herrschte am Sonntag Hochbetrieb: Schüler und Lehrer hießen alle Interessierten zum Tag der offenen Tür willkommen - die Resonanz war enorm.

Die Besucher tummelten sich in den Gängen und viele Klassenräume waren überfüllt. So groß war wieder das Interesse an der Nordkirchener Gesamtschule.

Die Schüler präsentierten den Gästen ihre Unterrichtsergebnisse und verschiedene Projekte, um so einen Einblick in ihren Schulalltag zu geben. Neben Eltern aktueller Schüler und vielen Ehemaligen waren vor allem potenzielle neue Fünftklässler mit ihren Eltern anzutreffen. Viele der Kleinen staunten ganz schön, über die Größe der Schule und die Vielfalt ihrer Angebote. Um den Gästen die Orientierungslosigkeit zu nehmen, bot die Schülervertretung Führungen durch das Gebäude an und stellte die verschiedenen Fachbereiche genauer vor. Natürlich standen die Schlaun-Schüler den Eltern und Viertklässlern auch für persönliche Gespräche und Fragen zur Verfügung. Welche Schulabschlüsse an der Gesamtschule möglich sind und wie der Wochenplan funktioniert, erklärten die Lehrer den Eltern sehr genau, um die Entscheidung für die weiterführende Schule zu erleichtern.

Alle Bilder vom Tag der offenen Tür:

Tag der offenen Tür in der Gesamtschule Nordkirchen

In fast jedem Klassenzimmer gab es etwas zu sehen: die verschiedenen Unterrichtsfächer wurden vorgestellt. Und meist gab es für die Besucher auch die Möglichkeit zum Mitmachen. Beispielsweise beim französischen Zahlenbingo, Mathequiz und bei Bewegungsspielen. Vor allem im naturwissenschaftlichen Trakt gab es viel zu sehen.

Neben den verschiedenen Fachbereichen wurden das Angebot an Arbeitsgemeinschaften und andere Gruppen aus dem Schulleben vorgestellt. Auf der Bühne im Forum gab es Theaterpräsentationen und einem Auftritt der Schulband. Außerdem erhielten die Eltern einen Einblick in die verschiedenen Sportprojekte und den Schulsanitätsdienst.

Auch das 20-jährige Bestehen der Gesamtschule war an diesem Tag ein Thema. So wurden Fotos und Presseberichte vom „Frühstück im Grünen“ gezeigt, das bereits im September als Auftaktveranstaltung der Jubiläumsfeierlichkeiten stattgefunden hatte. - kas

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare