Horner Schützen starten mit Jahreshauptversammlung ins Jubiläumsjahr

+
Dank an Theo Storksberger (Dritter von links) und Theo Heitbaum (Zweiter von rechts) richtete der Vorstand mit dem Vorsitzenden Heinrich Roters (von links), Klaus Wesselmann, Johannes Schulze Horn und Guido Sebbel.

Herbern - Mit einer gut besuchten Hauptversammlung starteten die Horner Schützen ins Jubiläumsjahr. Der Verein wird 100 Jahre alt. Am Freitagabend ging es um die Vorbereitungen für das Schützenfest vom 5. bis 7. Juli, auch standen im Gasthaus Heidekrug Vorstandswahlen auf der Tagesordnung.

Die Planungen für das Jubelfest hatten schon vor geraumer Zeit begonnen. Sechs befreundete Vereine, drei Spielmannszüge und zwei Blaskapellen haben ihr Kommen zugesagt. Überdies ist im Dezember die Chronik zum 100-jährigen Bestehen erschienen, umfassend in einem Buch zusammengefasst.

„Es ist alles geregelt. Wenn das Wetter gut wird, haben wir leichtes Spiel. Ansonsten lassen wir uns auch so die Laune nicht verderben“, sagte am Freitag der erste Vorsitzende des Vereins, Heinrich Roters. In einem großen Zelt neben dem Graf-von-Merveldt-Schützenplatz wird im Sommer gebührend gefeiert. Im Zuge der Wahlen wurde Johannes Schulze Horn in seiner Funktion als zweiter Vorsitzender in seinem Amt bestätigt. Wiedergewählt wurden ebenfalls: Klaus Wesselmann als Schriftführer, Norbert Feldmann als Major, Theo Storksberger als Beisitzer sowie die Fahnenoffiziere Tobias Großerichter, Bernd Hohenhövel und Tobias Rotert.

Zwei neue Posten

Als Stabsärzte fungieren Tobias Hohenlöchter und Hendrik Schlüter, Adjutant ist Michael Schürmann. Neuer Kassenprüfer ist Johannes Westhues. Neu geschaffen wurden die Posten der Kanoniere und des Ordonnanzoffiziers. Zu Kanonieren ernannte der Vorsitzende Stefan Feldkämper, Robert Hülsmann und Christian Rolf. Ordonnanzoffizier ist Norbert Feldmann.

Dank für Hilfe

Danach richtete Roters Dankesworte an Theo Storksberger und Theo Heitbaum. Während Storksberger die Schützen als „Mann am Grill“ stets mit leckerem Essen versorgt, arbeitet Heitbaum in unzähligen Stunden dafür, dass keine Fakten, Bilder und Anekdoten aus der Geschichte des Vereins verloren gehen. In Zusammenarbeit mit dem Vorsitzenden hat er die Chronik zum Jubiläum erstellt. Als Dankeschön überreichte das Vorstandsteam den beiden Theos jeweils einen Schützenkorb mit viel flüssigem Inhalt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare