Herberner Männerchor bestätigt Vorstand - 40-jähriges Bestehen wird geplant

+
Der Herberner Männerchor rund um Norbert Zdahl und Reinhard Lohmann (3. und 4. von rechts) sowie Chorleiter Uwe Reiner Bochmann (Bildmitte) plant ab sofort den 40. Geburtstag des Chores. Ob es eine kleine oder große Feier wird, steht noch nicht fest.

Herbern - Bei der Generalversammlung des Herberner Männerchors in der Gaststätte Deitermann ist der Chor-Vorstand im Amt bestätigt worden. Neben Vorstandswahlen wurde wieder einmal über die Zukunft des Vereins diskutiert, der in diesem Jahr sein vierzigjähriges Bestehen feiert.

„Viele unserer Sänger sind zwischen 75 und 80 Jahre, da wird das Singen nicht einfacher. Das Positive im vergangenen Jahr war, dass wir keine Verluste zu verzeichnen hatten“, sagte Norbert Zdahl während seiner Begrüßung. Neunzehn Sänger hat der Verein, der im Jahr 1978 gegründet wurde. Viele Versuche, neue Mitglieder für den Männerchor zu begeistern, scheiterten. Doch nicht mehr zu singen oder gar den Chor aufzulösen, kommt für die Herren nicht in Frage.

Zum 40-Jährigen Bestehen will sich der Chor präsentieren, ob dieses in einem kleinen oder gar großem Rahmen stattfinden wird, ist noch nicht ganz sicher. Nach der kleinen Einleitung bestätigte Kassierer Werner Langenberg dem Verein eine gesunde Kassenlage. Nach der Entlastung des Vorstandes standen Neuwahlen auf der Tagesordnung. Im Block wurden Reinhard Lohmann und Norbert Zdahl als erster und zweiter Vorsitzender, Werner Langenberg und Hans-Georg Hänel als Finanzvorstand, Gerd Gesenhoff für die Öffentlichkeitsarbeit sowie Ludger Vienenkötter in seinem Amt als Schriftführer wiedergewählt. Die Notenwarte Alfons Kraß, Heinz Nägeler und Werner Prochnow geben wie Chorleiter Uwe Reiner Bochmann auch in den nächsten zwei Jahren den richtigen Ton an. Einstimmig wurden auch sie in ihren Funktionen bestätigt.

Die einzige Änderung gab es bei der Wahl des Kassenprüfers. Alfred Brochtop ersetzt Franz Schlüchter, der turnusgemäß ausschied. Unter dem Punkt „Verschiedenes“ gab Uwe-Reiner Bochmann eine kleine Übersicht über anstehende Termine in diesem Jahr. Auftritte beim Malteserstift, die Maiandacht, das Sommerfest oder das Weihnachtssingen stehen hier an erster Stelle.

Ebenfalls wurden noch Ideen für den 40. Geburtstag des Chors entgegengenommen. Das Vorstandsteam werde sich in den nächsten Wochen intensiv damit beschäftigen, kündigte Reinhard Lohmann an. „Wir können das Altern nicht aufhalten, alles andere bekommen wir hin“, sagte Norbert Zdahl und schloss mit diesen Worten den offiziellen Teil der Versammlung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare