Lichter im Zentrum aus

Stromausfall in Herbern: Falschparker behindern Reparatur

+
Kein umgekippter Strommast, sondern ein Kabeldefekt im Verteiler sorgte für den Stromausfall.

Herbern - Unfreiwillig saßen viele Herberner in der Nacht von Donnerstag auf Freitag im Dunkel: Ein Defekt in einer Leitung hat von 22.40 bis 2.40 Uhr für einen Stromausfall gesorgt.

Aufgrund eines Kabelfehlers ist eine 10.000-Volt-Leitung ausgefallen, erklärte Katrin Frendo, Pressesprecherin vom Verteilernetzbetreiber Westnetz. Betroffen von dem Defekt waren fünf Stationen, darunter die Merschstraße, Aschebergerstraße und Bachstraße.

„Wir haben sofort die Kollegen in der 24-Stunden-Bereitschaft verständigt“, sagte Frendo. Aus Sicherheitsgründen hätte sich die Leitung nach dem Kabeldefekt direkt abgeschaltet. 

Abschlepper musste Technikern den Weg freiräumen

Die Techniker konnten Teile der gestörten Leitung direkt reparieren, jedoch sorgten geparkte Autos für Verzögerungen. Mehrere Verteiler waren so zugeparkt, dass die Techniker keinen Zugang zu ihnen hatten. 

Mitten in der Nacht musste ein Abschleppdienst gerufen werden und die störenden Fahrzeuge entfernen. So waren die ersten Anwohner schon um 23.30 Uhr wieder mit Strom versorgt, die letzten mussten bis 2.40 Uhr warten. Die Leitung ist nun wieder vollständig repariert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare