Hündin mit neun Welpen gerettet

Hausbrand an Alter Ascheberger Straße: Polizei findet zwei tote Hunde

+
Die Einsatzkräfte der Feuerwehr rettet aus diesem Wohnhaus an der Alten Ascheberger Straße eine Hündin mit neun Welpen.

Nordkirchen - In der Nacht von Donnerstag auf Freitag kam es an der Alten Ascheberger Straße zu einem Brand in einem Wohnhaus. Auf dem Grundstück fanden die Einsatzkräfte der Polizei laut Mitteilung zwei tote Hunde. Ursache für den Brand sei vermutlich ein technischer Defekt. 

Als die Einsatzkräfte der Polizei und Feuerwehr am Gebäude eintrafen, war das Haus zwar stark verraucht, der Brand aber bereits gelöscht. Mit einem Gartenschlauch waren die Flammen laut Polizei unter Kontrolle gebracht worden. Wer den Brand gelöscht hatte, konnte die Polizei nicht feststellen. Da die Feuerwehrkräfte nicht ausschließen konnten, dass sich noch Menschen im Gebäude befanden, suchten zwei Atemschutztrupps das Wohnhaus ab. Die Bewohnerin war zu diesem Zeitpunkt nicht zuhause und konnte erst später von der Polizei kontaktiert werden. 

Hündin und Welpen gerettet

Im Gebäude befand sich eine Hündin mit insgesamt neun Welpen. Diese übergab die Polizei in die Obhut einer Hundepension. 

Ob die beiden toten Hunde, die auf dem Grundstück gefunden wurden, bei dem Brand ums Leben kamen, sei laut Polizei nicht sicher.

Der Löschzug Nordkirchen der Freiwilligen Feuerwehr war mit 17 Einsatzkräften vor Ort.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare