Hartmut Groß ist neuer Leiter der Blaskapelle Schwartländer

+
Posaunist Hartmut Groß ist neuer Leiter der Blaskapelle Schwartländer.

Herbern - Hartmut Groß aus Bergkamen hat ab sofort die musikalische Leitung der Blaskapelle Schwartländer übernommen und wird die Musiker auch beim anstehenden Konzert am 10. März im Kolpingsaal in Werne dirigieren.

„Wir freuen uns, dass wir mit Hartmut einen musikalischen Leiter gefunden haben, der uns schon kennt“, sagte die Pressesprecherin der Blaskapelle, Irmi Meßner.

Der „Neue“ ist bei den Musikern wohlbekannt. Viele Jahre hat Hartmut Groß als Aushilfsmusiker die Blaskapelle Schwartländer unterstützt und einige Konzerte, Probenwochenenden und auch die Eifeltour mit Besuch der Roetgener Musikvereinigung miterlebt. Die erste Probeneinheit am Donnerstagabend war schon sehr vielversprechend.

Karten für Konzert in Werne erhältlich

Hartmut Groß, selbst Posaunist in zwei Orchestern, stimmte zu „Yellow Submarine“ von den Beatles an. Tongewaltig und ohne Fehler lieferten die Musiker ab. „Ich freue mich auf meine neue Aufgabe. Bis zum Konzert in knapp sechs Wochen liegt noch eine Menge Arbeit vor uns“, sagte Groß. 

Das Probenwochenende des Blasorchesters findet vom 23. bis 25. Februar in Bad Bentheim statt. Für das Konzert am 10. März um 19.30 Uhr im Kolpingsaal in Werne sind noch Karten im Vorverkauf bei Schreibwaren Angelkort, beim Stadtmarketing Werne oder hier für zwölf Euro zu erwerben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare