Gesamtschule verabschiedet ihre Zehntklässler

Foto: Heinkel-Brüggemann

NORDKIRCHEN - 116 Schülerinnen und Schüler der Johann-Conrad-Schlaun-Gesamtschule in Nordkirchen haben sich an ihr selbst gewähltes Motto gehalten, das da lautete: „Keep calm and get Abschluss“ (Bewahre Ruhe und mach Deinen Abschluss“).

Mit acht Hauptschulabschlüssen, 31 Mal Fachoberschulreife sowie 77 Mal Fachoberschulreife mit Qualifikation zur gymnasialen Oberstufe bescherten sie der Schule und natürlich sich selbst ein sehr gutes Ergebnis.

Am Freitag verabschiedeten sie sich in einer von der Schulband begleiteten stimmungsvollen Abschlussfeier von ihrer Schulfamilie. Nach der Begrüßung durch Schulleiter Ulrich Vomhoff beglückwünschte auch Bürgermeister Dietmar Bergmann die jungen Leute. Birgit Kühmichel, Abteilungsleiterin 8 bis 10, wählte das Thema „Phantasie“ für ihren Rückblick auf die Schulzeit der Absolventen. „Phantasie ist wichtiger als Wissen. Wissen ist begrenzt, Phantasie umfasst die ganze Welt“, zitierte sie Albert Einstein. Und Phantasie hätten die Absolventen immer wieder aufgebracht, um den Alltag in der Schule zu meistern und das Schulleben zu gestalten. Den Herausforderungen auch künftig mit Wissen und Phantasie zu begegnen, legte sie dem Entlassjahrgang nahe. Birgit Kühmichel wünschte ihren nun ehemaligen Zehnern, dass sie für eine Lebensform finden mögen, die zu ihren Wünschen, Träumen und Fähigkeiten passt. Nach dem Grußwort der Schulpflegschaftsvorsitzenden Rose Falke klang die Abschlussfeier mit Pink Floyds „The Wall“ aus. -  gh

Die Absolventen:

10A: Julia Bartczak, Jana Berghaus, Imke Bröring, Julian Eilers, Nils Fischer, Franziska Gregg, Sara Große-Budde, Meike Handrup, Antonia Hecker, Jens Heitbaum, Ruth Maria Heyrich, Franziska Hörsken, Moritz Janßen, Nils Kemper, Phillip Kempf, Sabrina Kreienkamp, Pia Melzer, Maximilian Henning Nielsen, Nico Pell, David Rupke, Sophie Rupke, Chiara-Marie Ruppel, Justin Schmidt, Tim Schmitt, Yannick Thürmer, Lara Tresselt, Ferdinand Vincent Weber, Luis-Aaron Wulfert, Markus Ziesmer.

10B: Tamara Al Hassan, David Bergmann, Marco Bless, Simon Büscher, Johanna Wilma Eichmanns, Chris Grundner, Silke Hegemann, Nicolai Hessel, Selina Hollweg, Aliecia Kemmler, Angela Koslowski, Sophia Lütke Aldenhövel, Sandra Manfredi, Viktoria Mariß, Raphael Möllmann, Sarah Muhle, Leif Rosentreter, Lukas Schmitt, Leo Johannes Schulte, Ann-Christin Schulz, Hanna Schulze Kersting, Christoph Schulze Twenhöven, Meike Sengotta, Dominik Sikora, Hannah Trapp, Kim-Michelle Walter, Tim Wedekind, Dennis Wins, Viktoria Wißmann.

10C: Anneliese Abdinghoff, Dana Backhove, Robin Bennemann, Leon Berlemann, Janis Bördeling, Justin Bublies, Livia Conrads, Gavin Degelmann, Kyra Fischer, Vanessa Fränzer, Paul Frenke, Clara Antonia Hanke, Lisa Heimann, Lena Hüsemann, Manuel Jupe, Hanna Luisa Klönne, Melissa Kucinar, Jonas Schweers, Jan-Patrick Tiedemann, Leoni Vondermaßen, Sina Vorwick, Melissa Walter, Linus Valentin Wandzioch, Florian Wentzel, Yannick Westhoff, Antonia Sofie Wichmann, Patric Wiebusch, Julian Wilde, Fabienne Zawisza, Yannick Zawisza.

10D: Volkan Ay, Marc Bergers, Katharina Bertelsbeck, Judith Bünder, Marika Amrei Effey, Jan Fischer, Lisa Forsthövel, Pia Luisa Graßmeier, Jonas Händel, Julia Henke, Jan Honerkamp, Jan Klockenbusch, Lisa Krumme, Carlo Lange, Matthias Miggelt, Hai Nguyen, Svenja Nitz, Jan Ponschek, Saxsana Sakayam, Tim Schneider, Jos Schulze Kalthoff, Carla Stoscheck, Nils Struhkamp, Lea Szelong, Chiara Uecker, Jule Westendorf, Maximilian Wilde, Antonia Rosa Wolf, Joel Wulfert, Julia Zeppenfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare