Vier Veranstaltungen bei „Klimaschutz geht uns alle an“ 

Viele Denkanstöße zum Klimaschutz

+
Die beteiligten Akteure an den Veranstaltungen zur Klimaschutzwoche in Ascheberg: (v.l.) Christian Hillmann (Sparkasse Westmünsterland), Klemens Nolte (Gebäudeenergieberater Kreishandwerkerschaft Coesfeld), Martin Wolf (Klimaschutzmanager Ascheberg), André Harbring (Gebäudeenergieberater der Kreishandwerkerschaft Coesfeld) und Mathias Raabe (Kreis Coesfeld).

Ascheberg/Kreis Coesfeld – „Klimaschutz geht uns alle an“, lautet das Motto vom 12. bis 22. September im Kreis Coesfeld. Mit vier Veranstaltungen beteiligt sich die Gemeinde Ascheberg an dem kreisweiten Informationspakt.

Los geht es schon vorher - am Montag, 9. September - mit einer Haus-zu-Haus-Beratung in Sachen energetische Einsparmöglichkeiten. Zwei Energieberater der Kreishandwerkerschaft werden bis zum 27. September Eigentümer von 200 ausgewählten Ein- und Zweifamilienhäusern beraten, die im Vorfeld vom Bürgermeister angeschrieben werden. In der Klimaschutzwoche finden dann noch weitere Veranstaltungen statt:

Am  Montag, 16. September, steht die Kläranlage Ascheberg am Steenrohr im Mittelpunkt. Um 15 Uhr führt Klärwärter Maik Matern Interessierte durch die Kläranlage Ascheberg. Am Mittwoch, 18. September, hält der Energieberater und Diplom-Physiker Andreas Deppe von der Verbraucherzentrale NRW im Bürgerforum des Rathauses, Dieningstraße 7, einen Vortrag zum Thema „Wärmedämmung im Altbau“. 

Am Donnerstag, 19. September, findet eine Führung durch die Biogasanlage Steinhort Welpe, Kirchhege 9, in Ascheberg statt. Von 17.30 bis 18.30 Uhr erklärt der Betreiber die Anlage. Anmeldungen zu den Veranstaltungen in Ascheberg nimmt Klimaschutzmanager Martin Wolf unter wolf@ascheberg.de oder Telefon 02593 / 609-6014 entgegen.

Notwendige Neuauflage der Klimaschutzwoche 

Die Neuauflage der Klimaschutzwoche begründet Landrat Dr. Christian Schulze Pellengahr: „Es geht um eine lebenswerte Zukunft in unserem Kreis. Daher müssen wir den CO2-Ausstoß und weitere Treibhausgase nachhaltig reduzieren, und das braucht den Einsatz jeder und jedes Einzelnen von uns, aber auch starke Partner vor Ort.“ Man wolle Denkanstöße zum individuellen Bewusstseinswandel geben, konkrete Handlungsansätze aufzeigen und auf die Herausforderungen aufmerksam machen, ergänzt Klimaschutzmanagerin Sarah Rensner. Mit dem Veranstaltungspaket folgt der Kreis dem Gedanken „Es gibt keinen Plan(et) B!“. 

Nachhaltigkeit und erneuerbare Energien

Das Programm greift Themen wie Nachhaltigkeit, Mobilität, erneuerbare Energien, Umwelt- und Klimaschutz auf. Zahlreiche Aktionen und Aktivitäten laden direkt zum Mitmachen ein. So auch die Auftaktveranstaltung am 12. September in Nottuln-Appelhülsen, an der alle Interessierten teilnehmen können. 

Gastredner Dr. Michael Kopatz, vom Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie, sagt: „Schluss mit der Ökomoral – Wie wir die Welt retten, ohne ständig daran zu denken“. In seinem bildreichen und eindringlichen Vortrag verdeutlicht er: Wir können nachhaltiger leben, ohne uns tagtäglich mit Klimawandel befassen zu müssen. Unter dem Motto „Verhältnisse ändern, damit sich Verhalten wandelt“ wirbt er dafür, mehr politische Standards und Limits zu setzen und somit Öko zur Routine werden zu lassen. Das Programm der Veranstaltungsreihe wartet mit vielen interessanten und spannenden Angeboten auf. 

Programm auch für Kinder

Unter anderem heißt es für Kinder ab zehn Jahren: „Heute bin ich Klimaforscher“ (Freitag, 13. September, 16 Uhr Stadtaula Geschwister-Eichenwald-Schulgebäude, Billerbeck). Die „Roadshow Elektromobilität“ tourt am 19. September durch den Kreis. Von 10 bis 12.30 Uhr in Senden an der Steverhalle, von 14 bis 16.30 Uhr in Nottuln auf dem Stiftsplatz und von 18 Uhr bis 20 Uhr in Coesfeld auf dem Feierabendmarkt bietet sie die Möglichkeit, Elektromobilität kennenzulernen und auszuprobieren. Das Thema „Naturschutz ist Klimaschutz“ wird bei einer Fahrradtour zu Biotopen und Schutzgebieten aufgegriffen (15. September, 13 Uhr, Treffpunkt Marktplatz Lüdinghausen).

Das vollständige Veranstaltungsprogramm findet sich unter https://klima.kreis-coesfeld.de/. Hinweis: Für zahlreiche Veranstaltungen sind Anmeldungen notwendig.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare