Ferienbetreuung in Ascheberg hat noch Plätze frei

+
Ausgestattet mit Hämmern, Sägen und Nägeln zimmerten Kinder bei der OJA-Ferienbetreuung auf dem Gelände der Profilschule Ascheberg die ersten Häuser für UtOpJA, einem Ferienort, wo Kinder ihren Ideen freien Lauf lassen können.

Ascheberg - Das Sommer- Ferienprogramm der Gemeinde Ascheberg geht in die zweite Runde. Die ersten drei Wochen war der Verein der Übermittagsbetreuung für die Ferienbetreuung zuständig. Jetzt, in der zweiten Ferienhälfte, hat die Offene Jugendarbeit Ascheberg (OJA) das Zepter übernommen. Es gibt noch freie Plätze.

Unter dem Motto „UtOpJA“ soll ein Ort entstehen, wo die Kinder und Jugendlichen ihren Ideen freien Lauf lassen können. So wurde in dieser Woche schon der Bauspielplatz in Angriff genommen. Mit Hammer, Nagel und Säge entstanden auf dem Gelände der Profilschule die ersten Häuser. 

Die Betreuung für Kinder im Grundschulalter bis zwölf Jahre findet von 7.45 Uhr bis 17 Uhr statt. Dabei wird von 10 bis 16 Uhr ein unterschiedlichstes Programm in den Räumlichkeiten der Profilschule Ascheberg an der Bahnhofstraße angeboten. Aktuell sind 40 Kinder angemeldet, ein paar freie Kapazitäten gibt es noch, wie OJA-Mitarbeiter Dirk Hermann betont.

Eine Teilnahme für die letzten zwei Ferienwochen kann noch kurzfristig gebucht werden. Die Kosten belaufen sich auf vier Euro für die Betreuung und drei Euro für das Mittagessen. 

Aus der Gemeinde erhält die Ferienbetreuung viel Unterstützung, unter anderem vom Seniorenbeirat, den drei Löschzügen der freiwilligen Feuerwehr, den drei Sportvereinen in der Gemeinde (SV Herbern, TuS Ascheberg, Davaria Davensberg), dem Heimatverein Herbern, dem DRK Ortsverband und der Polizei Ascheberg.

Anmeldungen noch kurzfristig möglich

Interessierte können sich noch kurzfristig bei der Offenen Jugendarbeit unter Tel. 0 25 93/78 21 oder Mobil unter 0 157/57 963 764 anmelden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare