"Die Corona-Krise fordert uns alle"

Verein zieht Konsequenzen: Schützenfest in Nordick abgesagt

+
Das Königspaar Sandra und Martin (rechts) Koch wird vermutlich seine Regentschaft um ein Jahr verlängern müssen. Das Schützenfest der Nordicker Schützen ist abgesagt.

Herbern – Zum ersten Mal in der Geschichte der Nordicker Schützen sagt der Verein sein Schützenfest am 20. Mai ab. „Wir alle erleben aktuell eine noch nie dagewesene Situation. Die Corona-Krise fordert uns alle“, schreibt 1. Vorsitzender Frank Holtrup in einer Mitteilung an die Vereinsmitglieder.

Schweren Herzens habe sich der Verein dazu entschieden, das Fest und sämtliche Vorveranstaltungen abzusagen. „Wir alle freuten uns schon auf das diesjährige Schützenfest und die weiteren Veranstaltungen, so wird unser amtierendes Königspaar Martin Koch und Sandra Berger-Koch wahrscheinlich erstmalig noch ein Jahr auf die Nachfolge warten müssen“, so Holtrup weiter.

Abgesagt werden neben dem Schützenfest am 20. Mai auch die Vollversammlung vor dem Fest (24. April), das Aufstellen des Gipfelkreuzes (30. April), die Weinprobe (8. Mai) und das Frühschoppen nach dem großen Fest (21. Mai). „Ob wir die weiteren Veranstaltungen auch noch absagen müssen und/oder ob es noch Ersatzveranstaltungen gibt, bleibt abzuwarten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare