Kletterspaß für Kindergarten St. Hildegardis

+
Erzieher und Eltern stellen die rundum erneuerte Turnhalle der Kita St. Hildegardis vor.

Herbern - Mehr Bewegung kommt jetzt in die Kita St. Hildegardis, denn die Turnhalle in der Kindertagesstätte wurde runderneuert und hat eine neue Bewegungslandschaft erhalten. Ermöglicht wird das sportliche Vergnügen durch Klettergerüst, Rollenrutsche, Sprungkasten und Kriechtunnel.

Am Freitag wurde die Turnhalle während des Kartoffelfestes der Kita feierlich eingeweiht und der neue Elternrat vorgestellt. „Die Arbeit hat sich gelohnt“, sagt Saskia Krone vom Förderverein der Kita mit Blick auf die neue Kletterwand. „Die Rollenrutsche ist jetzt schon sehr beliebt“, stellt Kita-Leiterin Ulla Bubolz fest. Finanziert wurde die Renovierung Euro aus Spendenrücklagen des Kindergartens, dem Förderverein sowie der Volksbank Ascheberg. 

Von Grund auf erneuert

Die Eltern sind von dem neuen Angebot ebenso begeistert wie ihre Kinder, betont die Kita-Leiterin. „Vorher war die Turnhalle ein Flickwerk. Seit 28 Jahren ist der Kindergarten jetzt hier und die Turnhalle ist oft umgezogen. Jetzt wollten wir es einmal von Grund auf erneuern“, erklärt Bubolz. Spiele spontan nach draußen verlegt Die neuen Geräte tragen zur körperlichen und geistigen Entwicklung der Kinder bei. Sie können selbstverständlich auch genutzt werden, wenn das Wetter das Spielen draußen nicht ermöglicht. Doch von Regen und schlechtem Wetter wollte am Freitag keiner etwas wissen. Das Spielprogramm beim dem anschließendem Kartoffelfest der Kita wurde deshalb kurzerhand nach draußen verschoben. 

Jede Menge Spaß

Die Steppkes hatten dabei jede Menge Spaß, zu ihren Favoriten zählten Sackhüpfen und Kartoffellauf. Also jene Klassiker, die früher auf keinem Kindergeburtstag fehlen durften. Zum Ende der Veranstaltung stellte Ulla Bubolz den neuen Elternrat vor. Begrüßt wurden: Jennifer Reher, Dorothee Feldhaus, Carina Hoppe, Nicole Rothers, Anja Meyke, Eva Heitmann, Andreas Helbig, Bettina Holtrup, Cindy Eickholt und Tanja Schippritt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare