DLRG-Nachwuchs sammelt Erfahrung bei Minimeisterschaften

Bei den Minimeisterschaften im Herberner Hallenbad zeigte der DLRG-Nachwuchs sein Können.
+
Bei den Minimeisterschaften im Herberner Hallenbad zeigte der DLRG-Nachwuchs sein Können.

Herbern - Am Sonntag fanden im Herberner Hallenbad die internen Minimeisterschaften der DLRG Herbern statt. Hierbei treten traditionell die jüngsten Nachwuchsschwimmer (Jahrgang 2004 bis 2008) gegeneinander an, um erste Wettkampferfahrungen zu sammeln.

Die Jugendabteilung der DLRG probierte in diesem Jahr ein neues Konzept aus. Es galt, 25 Meter Brust, 25 Meter Freistil und 25 Meter Hindernis zu schwimmen. Die Elf- und Zwölfjährigen mussten in allen Disziplinen 50 Meter schwimmen. Eltern, Geschwister und Betreuer spornten die Schwimmer dabei an.

In der Altersklasse 8 siegte bei den Mädchen Milena Prior vor Friederike Püning und Lara Havers. Bei den Jungen ging nur Kai Zimmermann in dieser Altersklasse an den Start.

Mia Christina Schütte schwamm in der AK 10 am schnellsten, hinter ihr landeten Emely Sodenkamp und Franka Schulze Kalthoff. Michel Billermann gewann bei den Jungen vor Julian Hölscher und Max Hölscher.

Das Wettschwimmen der ältesten Mädchen (AK 12) entschied Laura Reker für sich, es folgten Leni Marie Schütte und Luna Bukowski. Marlon Blix landete bei den Jungen vor Felix Wesselmann und Jan-Eltje Tapper. - isa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare