Erfreuliche Halbjahresbilanz beim Grillabend

Bürgerbus in Ascheberg hat schon 6.000 Fahrgäste befördert

+
Der Ascheberger Bürgerbusverein hat gut zu tun. Das geht aus der jetzt vorgelegten Halbjahresbilanz hervor.

Ascheberg – Die Fahrer des Ascheberger Bürgerbusses haben bereits mehr als 6.000 Fahrgäste von A nach B gebracht. Am Freitag trafen sie sich mit dem Wartungsteam bei ihrem Fahrerkollegen Herbert Haverkamp, um Halbjahresbilanz zu ziehen. Die gute Nachricht überbrachte Vorsitzender Joseph Streyl.

Er bedankte sich bei allen Aktiven für die geleisteten Stunden und deren ehrenamtliches Engagement. Ganz besonders freute es ihn, Ulrike Neulen im Bürgerbus-Team begrüßen zu können und ihr die Bürgerbusausstattung zu überreichen. Neulen wird die Aufgaben des derzeitigen Kassenwarts Robert König übernehmen. 

Überdies hieß Streyl die Bürgerbus-Koordinatorin Katja Eckmann der Regionalverkehr Münsterland GmbH (RVM) willkommen, die verkehrstechnische Hinweise gab.

Nach dem informativen Teil des Abends wurde gegrillt. In gemütlicher Runde und mit viel Gesprächsstoff klang die Veranstaltung aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare