Benediktus-Kirmes am Wochenende - Freitag ist Eröffnung

+
Unterm Schmetterlingsflügel im Kreis herum und doch hoch hinaus – am Fahrvergnügen, wie es der „Disco Swing“ als Ersatz für den „MusikShop“ bietet, hatten junge und junggebliebene Herberner auf früheren Kirmessen schon Spaß.

Herbern - Am kommenden Freitag, 17 Uhr, beginnt die nächste Benediktus-Kirmes. Ihr Highlight, ein Musikfeuerwerk, ist wieder fest gebucht, wenn der Rummel bis zum 15. Juli auf der Talstraße Halt macht. Die kfd Herbern will die Kirmes erstmals mit einer Weinlaube beleben.

Den bunten Sternenregen lassen die Aussteller am Samstag, 14. Juli, um 22.30 Uhr am Rande des Biergartens zünden. Auf das beliebte Fahrgeschäft „MusikShop“ (Musikexpress) müssen die Herberner Kirmesbesucher allerdings auch in diesem Jahr verzichten; Schausteller Klaus Rasch halten organisatorische Gründe auf. 

Als Vertretung hat sich die Firma Jörling und Söhne angemeldet und wird während der Kirmestage mit ihrem „Disco Swing“ eine unterhaltsame Alternative bieten. „Da die Schausteller untereinander sehr solidarisch sind, ist für Ersatz gesorgt“, gab Johannes Goßheger von der Verwaltung Entwarnung. Beim „Disco Swing“ handelt es sich um ein Fahrgeschäft, das dem „Twister“ ähnlich kleinen und großen Kirmesfans viel Spaß bringen soll.

Stellvertretende Bürgermeister eröffnet Kirmes

Während der Ausfall des MusikShops 2017 durchaus geplant gewesen sei, seien Klaus Rasch – wie übrigens auch anderen seiner Berufskollegen vom Send in Münster – kurz vor der Veranstaltung „bei Nacht und Nebel“ die Hilfskräfte abhanden gekommen, nannte Goßheger den Grund. 

Wenn der stellvertretende Bürgermeister Bernhard Pettendrup am Freitag den Rummel auf der Talstraße zwischen Mersch- und Bachstraße am „Disco Swing“ eröffnet, ist neben dem Autoscooter auch das Kinderfahrgeschäft „Dschungelexpress“ aufgebaut. Zwei Ausspielungsgeschäfte, drei Imbissstände, vier Süßwarengeschäfte und zwei Bierstände wollen für gute Laune und die richtigen Kirmes-Spezialitäten sorgen.

Mit der Anordnung der Vergnügungsstände auf der Talstraße zwischen Mersch- und Bachstraße sehen sich die Planer der Veranstaltung bestätigt. So werde die Herberner Kirmes ähnlich wie im Vorjahr aufgebaut sein, kündigte Goßheger an. Die komprimierte Form auf dem genannten Streckenabschnitt habe vor zwei Jahren zunächst Widerspruch im Dorf ausgelöst, sich inzwischen aber bewährt. Zu der Aufstellung hatte man sich vor dem Hintergrund entschlossen, dass weniger Schausteller zu der Kirmes kommen wollen. 

Ausklingen werden die beiden ersten Veranstaltungstage mit einer Musik- und Tanzveranstaltung im Biergarten, bei der „DJ Bube Bauerbach“ auflegen wird.

kfd bietet erstmals Weinlaube an

Die Frauengemeinschaft St. Benedikt leistet in diesem Jahr einen Beitrag zur Belebung der Kirmes in Herbern, an dem sie selbst bei der Jacobi-Kirmes in Ascheberg Gefallen gefunden hat. Dort fördert die Kolpingsfamilie den Besuch mit einer Weinstube. 

Das hat kfd-Sprecherin Claudia Hurek und ihre Mitstreiterinnen Rita Hölscher und Heike Overs erst auf dem Geschmack und dann auf eine Idee gebracht: „So etwas müssten wir in Herbern haben.“ Gesagt, getan: Die kfd war schnell überzeugt, acht Frauen haben sich für den Dienst an der guten Sache gemeldet, wie Hurek berichtete. Über Verena Wesselmann von Blumen Hönekop besteht ein kurzer Draht zu Winzer Schott an der Nahe. Was sonst noch fehlt, liefert Daniel Zimmermanns Getränkehandel.

In dem zur Laube dekortierten Partyzelt an der Talstraße bietet die kfd sechs Weine zum einheitlichen Preis an, gern als Gedeck (Flasche Wein, Flasche Wasser, vier Gläser), damit’s ein geselliges Ereignis wird. Per Wunschbox wird dort auch abgestimmt, wer im Dorf mit dem Erlös bedacht werden soll, wenn nach Abzug der Kosten etwas übrig bleibt.

Die Öffnungszeiten der Kirmes: 

- Freitag, 13. Juli, 17 bis 1 Uhr 

- Samstag, 14., 14 bis 1 Uhr 

- Sonntag, 15., 11 bis 24 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare