1. wa.de
  2. Lokales
  3. Herbern

Auszeichnung für „Unter Bauern“

Erstellt:

Kommentare

Eine Szene aus dem Film „Unter Bauern“, der jetzt mit einem Preis ausgezeichnet wird. ▪
Eine Szene aus dem Film „Unter Bauern“, der jetzt mit einem Preis ausgezeichnet wird. ▪ © pr

HERBERN ▪ „Unter Bauern – Retter in der Nacht“ – der Kinofilm über die Lebensgeschichte der jüdischen Familie Spiegel, die von mutigen Bürgern aus Werne und Herbern vor der Verfolgung durch die Nazis versteckt wurde, wird mit einem Preis gewürdigt. Am Freitag, 3. September, findet in Dortmund-Aplerbeck die Verleihung des Freya-Stephan-Kühn-Preises 2010 statt, den der Landesverband nordrhein-westfälischer Geschichtslehrer vergibt.

Der Preis wird durch den Landesvorsitzenden Dr. Rolf Brütting an den Verleiher und Produzenten des Films, Werner Wirsing, verliehen. Bei der Preisverleihung ist auch Marga Spiegel anwesend, die das Preisgeld in Empfang nehmen wird. Das Geld wird sie der jüdischen Gemeinde Münster für gemeinnützige Aufgaben zur Verfügung stellen.

Der Freya-Stephan-Kühn-Preis wird alles zwei Jahre an Institutionen oder Personen verliehen, die sich in der außerschulischen Vermittlung von Geschichte besonders auszeichnen. In der Begründung heißt es unter anderem: „Dieser Film schärft das Bewusstsein für Menschenrechte, Toleranz und Gewaltfreiheit und fördert so das Geschichtsbewusstsein in der Gesellschaft.“ ▪ red

Auch interessant

Kommentare