Altenhammstraße wegen Reparaturarbeiten ab 13. Juli gesperrt

+
Weil die Natursteinrinnen auf der Altenhammstraße repariert werden müssen, wird die Straße zum Beginn der Sommerferien ab dem 13. Juli gesperrt.

Herbern - Die Altenhammstraße in Herbern wird vom 13. Juli bis zum 28. August auf dem Abschnitt zwischen der Einmündung Neuenhammstraße und der Umfahrt vor der Marienschule voll gesperrt. Grund sind Reparaturarbeiten an den Natursteinrinnen.

Die schulfreie Zeit werde genutzt, um die reparaturbedürftigen Natursteinrinnen an den beiden Fahrbahnseiten zu befestigen, erläuterte am Dienstag Michaela Ringelkamp vom Tiefbauamt der Gemeinde. Weil das Straßenstück hier besonders schmal sei, lasse sich eine Vollsperrung nicht vermeiden, hieß es weiter. 

In den vergangenen Jahren waren die Natursteinrinnen jeweils Abschnitt für Abschnitt saniert worden. Nach Beendigung der Arbeiten darf das Straßenstück zwei Wochen lang nicht befahren werden, damit die neu befestigten Rinnen aushärten können, erläuterte Ringelkamp. Schulzentrum, Kita St. Benedikt, Hallenbad und Arztpraxis sind während der Ferienzeit über den Bakenfelder Weg dennoch gut zu erreichen. Über die Umfahrt vor der Grundschule kann man ohne Wendemanöver problemlos an- und abfahren. 

BürgerBus fährt andere Haltestellen an

Wegen der Straßensperrung steuert der BürgerBus die Haltestellen „Siepenweg, Sportplatz und Schulzentrum“ in dem betreffenen Zeitraum nicht an, teilte der Vorsitzende des Vereins, Josef Streyl, jetzt mit. Die Nutzer des BürgerBusses können ersatzweise an der Haltestelle „Schröer“ kurz vor dem Kreisel ein- und aussteigen. Von hier aus fährt der BürgerBus dann in Richtung Münsterstraße zur Haltestelle „Talstraße“ weiter.

Während Kirmes kein Halt an "Talstraße"

Allerdings kann wegen der Kirmes die Haltestelle „Talstraße“ am Freitag, 13. Juli, und am Montag, 16. Juli, vormittags nicht vom BürgerBus bedient werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare