1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Landrat ehrt Münsteraner, der Unfallopfer aus Drensteinfurt rettet

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Offizielle Ehrung: Landrat Dr. Olaf Gericke (links) dankt Friedrich Holstein aus Münster, der am 11. November 2021 einem Drensteinfurter Unfallopfer half. Foto: Polizei
Offizielle Ehrung: Landrat Dr. Olaf Gericke (links) dankt Friedrich Holstein aus Münster, der am 11. November 2021 einem Drensteinfurter Unfallopfer half. © Polizei

Landrat Dr. Olaf Gericke hat zwei Frauen und drei Männer für ihre Zivilcourage im vergangenen Jahr geehrt. Darunter ist auch ein Münsteraner, der einem hilflosen Mann aus Drensteinfurt geholfen hat.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt – „Das, was Sie geleistet haben, ist keine Selbstverständlichkeit“, so der Behördenleiter der Kreispolizeibehörde Warendorf. „Es schauen viel mehr Menschen weg als hin, sodass Sie Anerkennung für Ihr Verhalten verdienen.“

Zu den Geehrten gehört auch Friedrich Holstein aus Münster: Ein hilfloser Mann aus Drensteinfurt hat ihm vermutlich sein Leben zu verdanken. Mitten in der Nacht am 11. November 2021 war Holstein auf dem Rückweg nach Hause, als er einen Fahrradfahrer auf der Straße liegen sah. Geistesgegenwärtig hielt der Münsteraner an, sicherte die Örtlichkeit mit dem Warndreieck sowie seinem Fahrzeug, an dem er das Warnblinklicht einschaltete und informierte die Rettung.

Atmung ausgesetzt

Des Weiteren kümmerte sich der 58-Jährige um den jungen Mann, dessen Atmung ausgesetzt hatte. Nachdem dieser wieder selbstständig atmete, brachte er den Drensteinfurter in die stabile Seitenlage und blieb bei ihm, bis die Rettungskräfte vor Ort waren.

Rücksichtsloser Autofahrer

Überschattet wurde sein couragiertes Einschreiten durch einen rücksichtslosen Autofahrer, der zunächst über das Warndreieck und mit zunehmender Geschwindigkeit an dem Helfenden und dem Hilflosen vorbeifuhr, die unverletzt blieben.

Auch interessant

Kommentare