Weniger Übernachtungen im Tourismusbereich wegen Corona

Im Mai dieses Jahres wurden in der Wersestadt gerade einmal 154 Gästeankünfte gezählt.
+
Im Mai dieses Jahres wurden in der Wersestadt gerade einmal 154 Gästeankünfte gezählt.

Die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie schlagen im Tourismusbereich bis nach Drensteinfurt durch.

Drensteinfurt - Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, wurden im Mai dieses Jahres in der Wersestadt gerade einmal 154 Gästeankünfte gezählt.

Das ist ein Rückgang um 68,1 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Im Mai 2019 waren es noch 483 Gästeankünfte in den Hotels und Pensionen in Drensteinfurt.

Landesweiter Rückgang

Die Zahl der Übernachtungen ging noch deutlicher zurück. Waren es im Mai 2019 exakt 791 wurden in diesem Jahr im Mai gerade einmal 202 gezählt. Das sind 74,5 Prozent weniger.

Landesweit ist der Rückgang mindestens ebenso beachtlich wie in der Wersestadt: Die Zahl der Übernachtungen war im Mai 2020 mit 1,2 Millionen um 73,4 Prozent niedriger als im Mai 2019. Die Gästezahl ging um 82,6 Prozent auf 388.116 zurück. Alle Angaben beziehen sich auf geöffnete Beherbergungsbetriebe, die im Berichtszeitraum mindestens zehn Gästebetten angeboten hatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare