Kaufleute zufrieden

Weitere lange Donnerstage in Drensteinfurt geplant

Eindruck vom langen Donnerstag in Drensteinfurt Ende September.
+
Eindruck vom langen Donnerstag in Drensteinfurt Ende September.

Theo Homann, Organisator des „Langen Donnerstags“ in der vergangenen Woche, hatte schon spontan seine Zufriedenheit geäußert. Jetzt ziehen die Kaufleute ein nachträgliches positives Fazit. Das Resultat ist eine Neuauflage, die dann hoffentlich wieder etliche Besucher in die Innenstadt lockt.

Drensteinfurt – „Die Innenstadt ist nicht tot, das konnten wir alle am vergangenen Donnerstag in den Abendstunden sehen“, schreibt Homann begeistert von den bummelnden Menschen in der Innenstadt, die nicht nur den Spätsommerabend sichtlich genossen hätten, sondern auch die geöffneten Geschäfte besucht hätten.

Auch wenn der Umsatz nicht „berauschend“ gewesen sei, habe sich der Tag gelohnt. „Viele Kunden sind gekommen, die sonst nicht dagewesen wären“, erklärt Homann. Auch wären andere Artikel als sonst üblich gekauft worden.

Ursprünglich hatte Homann auf einen weiteren „Langen Donnerstag“ am 8. Oktober spekuliert. „Das ist mir jedoch zu dicht aufeinander“, macht er deutlich.

Auch die Art des Angebotes müsste von dem vergangenen Angebot abweichen, um die Kunden aufs Neue zu begeistern. „Ein Abklatsch wäre langweilig“, so der Kaufmann.

Weil Homann sich jetzt erst einmal aus der Organisation heraushalten möchte, werden Organisatoren und neue Ideen gesucht. Stefanie Fels und Petra Scheffer würden gerne eine Neuauflage des „Moonlight Shoppings“ am 30. Oktober organisieren, da die IGW derzeit nicht aktiv werden könne. Ein dritter Termin könnte zum Einschalten der „Winterlichen Illumination“ oder im Dezember erfolgen.

„Was für den Einzelnen nicht realisierbar scheint, kann die Gemeinschaft schaffen“, so die Überzeugung von Homann. Darum bittet er jeden, der gute Ideen hat, die Innenstadt weiter zu beleben, sich bei ihm zu melden. mew

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare