Lieferdatum der Gelben Tonnen

Viele Neuerungen bei Müllabfuhr: Gelbe Tonnen kommen – Es gibt Teils neue Abfuhrbezirke

Gelber Deckel, grauer Korpus: So sehen die neuen Wertstofftonnen in Drensteinfurt aus.
+
Gelber Deckel, grauer Korpus: So sehen die neuen Wertstofftonnen aus.

Aus drei mach’ vier: Die Einführung der „Gelben Tonne“ für Wertstoffe in Drensteinfurt macht es erforderlich, die Abfuhrbezirke anzupassen. Entsprechend viel Neues enthält der Abfuhrkalender 2021, der in Kürze an alle Haushalte verteilt und dann auch online verfügbar sein wird.

Drensteinfurt – Der zusätzliche Abfuhrbezirk wird laut Bürgermeister Carsten Grawunder nicht nur wegen neuer Wohngebiete notwendig, sondern auch weil der Zeitaufwand, die „Gelben Tonnen“ zu entleeren und zurückzustellen, deutlich größer sei, als die bisherigen „Gelben Säcke“ einfach in den Müllwagen zu werfen. Letztere wurden vor 20 Jahren vom „Dualen System“ eingeführt, beliebt waren sie bei den Bürgern aber nicht, wie Grawunder im Vorwort zum Abfuhrkalender schreibt.

Denn die oft scharfkantigen Wertstoffe aus Kunststoff, Verbundmaterial und Metall sorgten immer wieder dafür, dass die Tüten aufplatzten. Mit Beginn des neuen Jahres wird die Abfuhr der Wertstoffe vom bisher zwei- auf dann vierwöchentlichen Rhythmus umgestellt. Die Abfuhr übernimmt, wie schon in den vergangenen Jahren, die Entsorgungsfirma Stenau.

Lieferdatum der Gelben Tonnen

Wann die Wertstofftonnen mit gelbem Deckel und grauem Korpus genau kommen, kann Hans-Ulrich Herding vom zuständigen Fachbereich der Stadtverwaltung nicht sagen, anvisiert sei die Zeit nach Karneval, also etwa Ende Februar. Jeder Haushalt erhalte zunächst eine 240-Liter-Tonne. Die rund 5000 Exemplare werden zunächst zentral an den Bauhof geliefert, von dort aus würden sie mit Klein-Lkw an die einzelnen Haushalte im Laufe von etwa einer Woche verteilt. „Die Bürger müssen nicht zuhause sein, um sie entgegenzunehmen“, sagt Harding.

Mit der Wertstofftonne werde ein Info-Flyer ausgeliefert, aus dem hervorgeht, wo und welche Änderungswünsche angegeben werden können. Das werde eine zentrale Stelle bei der Abfallwirtschaftsgesellschaft des Kreises Warendorf sein, an die beispielsweise Wünsche für mehr oder kleinere Tonnen geäußert werden können – allerdings erst nach der Auslieferung der „Grundausstattung“. Denn zuerst sollten die Bürger Erfahrungswerte sammeln.

Die teilweise neuen Abfuhrbezirke

  • Bezirk 1 (wie bisher): nördlich der B58 mit dem Ortskern Rinkerode
  • Bezirk 2: südlich der B58, nördlich von Schützenstraße, Hammer Straße und Ahlener Weg sowie westlich der K21
  • Bezirk 3 (wie bisher): südlich der B58 und östlich der B63 mit dem Ortskern Walstedde
  • Bezirk 4: südlich von Schützenstraße, Hammer Straße und Ahlener Weg sowie östlich der K21 und westlich der B63
Neue Abfuhrbezirke: Die roten Linien sind große Straßen und markieren die Grenzen. (Für die Vollansicht auf das Kreuz oben rechts im Bild klicken.)

Papiertonne und Schadstoffmobil

Auch die Papiertonne wird ab 2021 entsprechend der neu eingeteilten Abfuhrbezirke geleert. Neu ist außerdem, dass das Schadstoffmobil nun einmal im Monat dienstags kommt; aufgrund gesetzlicher Vorgaben sei der Einsatz samstags nicht mehr möglich.

Die Standorte:

  • Walstedde, Feuerwehrgerätehaus: 15 bis 15.45 Uhr
  • Drensteinfurt, Parkplatz Dreingauhalle: 16.15 bis 17.15 Uhr
  • Rinkerode, Grundschule: 17.45 bis 18.30 Uhr

Wertstoffhof öffnet

Der Wertstoffhof Drensteinfurt im Gewerbe- und Industriegebiet „Viehfeld II“ ist am heutigen Samstag, 19. Dezember, in der Zeit von 8 bis 12 Uhr und am Dienstag, 22. Dezember, von 16 bis 18 Uhr geöffnet. Geschlossen bleibt er allerdings am Samstag, 2. Januar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare