Auf der L 830

Viehtransporter kippt um: Schweine verstorben, Straße für Bergung gesperrt

+
Die entlaufenen Schweine wurden wieder eingefangen.

Warendorf - Aus noch ungeklärter Ursache ist ein Viehtransporter auf der Landstraße 830 umgekippt. Für die Bergung ist die Straße stundenlang gesperrt worden.

Nach einem Verkehrsunfall am Montagmorgen um 7.25 Uhr auf der Landstraße 830 in Höhe Milte, kam es zu einer mehrstündigen Sperrung. Ein 22-jähriger Drensteinfurter befuhr mit einem Viehtransporter die L 830 von Ostbevern nach Milte. Kurz vor der Einmündung zum Abzweig zur K 18 geriet der Anhänger aus unbekannter Ursache ins Schleudern und kippte auf die Seite.

108 Tiere auf dem Anhänger, sechs davon sterben

Durch den Aufprall löste sich das Dach des Anhängers, so dass einige Schweine entlaufen konnten. Insgesamt befanden sich 108 Tiere auf dem Anhänger, von denen sechs an der Unfallstelle verstarben. Der Lkw war nicht beladen. Die entlaufenen Schweine konnten wieder eingefangen werden. Aufgrund der Bergungsarbeiten war die Landstraße bis 12.30 Uhr gesperrt. Umleitungen waren eingerichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare