Nächtliche Verpuffung in Heizanlage

Knall im Keller: Feuerwehr in Walstedde im Einsatz

+

Walstedde – Eine Verpuffung in der Heizanlage einer Doppelhaushälfte im Knäppken hat in der Nacht von Montag auf Dienstag einen Feuerwehreinsatz ausgelöst.

Gegen Mitternacht hatte der Hausbesitzer aus dem Keller einen lauten Knall gehört. Vor der Kellertür des Heizungskellers stieg den Bewohnern Rauchgeruch in die Nase. Die daraufhin alarmierter Feuerwehr inspizierte mit Atemschutzmasken den Kellerraum, konnte aber kein Feuer und auch kein ausströmendes Gas feststellen.

Die Heizungsanlage wurde außer Betriebe genommen und muss von einem Heizungs-Fachmann untersucht werden. Nach Aussagen der Hausbesitzer war die Gasheizung erst von zwei Wochen von einem Heizungsinstallateur gewartet worden.

Vor Ort waren neben den Einsatzkräfte der Feuerwehr, die Polizei sowie ein Rettungswagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare