1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Verbale Attacken aufs Publikum beim Kabarett „Botox to go“ mit den „Weibsbildern“

Erstellt:

Von: Angelika Knöpker

Kommentare

Begeisterten mit Situationskomik, gaben sich schlagfertig, respekt- und hemmungslos: die Kabarettistinnen Anke Brausch und Claudia Thiel.
Begeisterten mit Situationskomik, gaben sich schlagfertig, respekt- und hemmungslos: die Kabarettistinnen Anke Brausch und Claudia Thiel. © Knöpker

Die Vorfreude war Elke Göller anzusehen. Die Gleichstellungsbeauftragte der Stadt Drensteinfurt begrüßte am Sonntagabend mehr als 200 Besucher zum Kabarett „Botox to go“ mit den „Weibsbildern“ in der Teamschule. 

Drensteinfurt – Dreimal hatte die lange geplante Veranstaltung zuvor aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden müssen.

Die Kabarettistinnen Anke Brausch und Claudia Thiel aus der Eifel nahmen das Publikum mit auf eine Schönheitsfarm. Hier zeigten sie alle Facetten des Beautywahns und machten eindrucksvoll deutlich, welche Verwandlungen möglich sind, um der Natur ins Handwerk zu fuschen: aufgespritzte Lippen durch Collagen, aufgepolsterte Brüste und Pobacken gegen Attraktivitätsverluste. In Thomas und Renate in der ersten Reihe hatte das Duo zwei „Opfer“ gefunden, die es bei ihren „Anmach-Gags“ ins Visier nahm. Am Ende wurden sie für die verbalen Attacken mit einem Buchgeschenk belohnt.

Orangenmarmelade gegen Orangenhaut

Der „Sprechende Spiegel“ verriet es: „Wer ist die Schönste im Eifelland? An jeder Ecke ist eine schöner als Du, Schnecke!“ Das konnten die „Weibsbilder“ so nicht hinnehmen. Da musste Abhilfe geschaffen werden. Und so versuchten sie, ihrer Orangenhaut mit Orangenmarmelade entgegenzuwirken oder Anti-Aging-Produkte auszuprobieren – mit Lacherfolg, der ansteckend wirkte.

Sie hätten unterschiedlicher nicht sein können. Claudia, die resolute Bauersfrau in Cordrock und karierter Flanellbluse, und Christel alias Anke als Hoffnungsträgerin für Heidi Klums Casting-Show „Germany’s Next Topmodel“ in aufreizendem Styling. „Botox und Collagen ins Gesicht ist heute Promi-Pflicht“, sagte sie und erschien mit dicken grell geschminkten Lippen.

Schlagfertig, respekt- und hemmungslos

Im Laufe der zweistündigen Vorstellung steigerten sich die Schauspielerinnen. Wortwitz, wechselnde Kostüme und ihr musikalisches Talent kamen bei den Gästen an. Sie begeisterten mit Situationskomik, gaben sich schlagfertig, respekt- und hemmungslos, aber immer auch selbstironisch. Die „Weibsbilder“ zündeten ein Feuerwerk der guten Laune. Das begeisterte Publikum bedankte sich mit einem lang anhaltenden Applaus.

Auch interessant

Kommentare