Unfall auf B63: Kradfahrer leicht verletzt

Bei einem Verkehrsunfall auf der B63 wurde ein Kradfahrer leicht verletzt.
+
Bei einem Verkehrsunfall auf der B63 wurde ein Kradfahrer leicht verletzt.

WALSTEDDE - Leicht verletzt wurde am Donnerstagabend ein 17-jähriger Kradfahrer bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 63 in Walstedde. Er kollidierte nach einem Überholversuch mit einem 54-jährigen Pkw-Fahrer.

Der Ablauf war zunächst sehr dramatisch, wie es ein Polizeisprecher formulierte. Neben zwei Streifenwagen wurde auch ein Rettungshubschrauber angefordert. Denn nach Eingang des ersten Notrufes musste davon ausgegangen werden, dass sich der Kradfahrer schwere Verletzungen zugezogen hat. Nach Eintreffen der ersten Rettungskräfte an der Unfallstelle konnte der Rettungshubschrauber glücklicherweise wieder abbestellt werden.

Der 54-Jährige war mit seinem VW Polo auf der B 63 Richtung Drensteinfurt unterwegs. Um nach links auf die Zufahrt Herrenstein 63 abzubiegen, bremste er sein Fahrzeug ab. Zur gleichen Zeit fuhr der 17-jährige Kradfahrer in die gleiche Richtung. Er beabsichtigte, den vorausfahrenden Polo zu überholen. Im Einmündungsbereich stießen die Fahrzeuge seitlich zusammen.

Auch der Löschzug Walstedde der Drensteinfurter Feuerwehr rückte mit drei Fahrzeugen und 15 Wehrleuten aus. Der Sachschaden wird auf 4000 Euro geschätzt. - mg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare