Einsatz für Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst

Junger Fahrer (21) kracht mit Auto gegen Baum - drei Beifahrer verletzt

Der Seat Leon landete in Mersch vor einem Baum. Drei Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.
+
Der Seat Leon landete in Mersch vor einem Baum. Drei Insassen wurden bei dem Unfall leicht verletzt.

Ein 20-Jähriger aus Hamm ist am Dienstag in Mersch mit seinem Auto gegen einen Baum gekracht. Drei Beifahrer wurden verletzt ins Krankenhaus gebracht.

Drensteinfurt - Bei einem Alleinunfall in Mersch hat es am Dienstag drei Leichtverletzte gegeben. Gegen 17 Uhr befuhr ein 21-jähriger Hammer mit seinem Seat Leon den Klostermühlenweg. 

Als er am Ende der Straße nach rechts auf die Straße Kurrick abbiegen wollte, habe sich laut Aussage des Fahrers das Fahrverhalten des Autos geändert, sodass er entschloss, weiter geradeaus auf die Straße Krähenland zu fahren. Dabei kam er nach links von der Fahrbahn ab und landete einige Meter weiter frontal vor einem Baum. 

Unfall in Mersch: Beifahrer beteuern, Fahrer sei nicht abgelenkt gewesen

Laut Aussage der Fahrzeuginsassen sei der Fahrer weder durch sein Handy noch etwas anderes abgelenkt gewesen. Auch die Geschwindigkeit sei nicht zu hoch gewesen. Ein vor Ort durchgeführter Alkoholtest war negativ.

Die drei Beifahrer, ebenfalls aus Hamm, wurden leicht verletzt ins Krankenhaus transportiert. Der Fahrer blieb unverletzt. Vor Ort waren drei Rettungswagen, der Notarzt, Löschzüge der Feuerwehr aus Walstedde und Drensteinfurt sowie die Polizei.

In Hamm-Rhynern hat sich am späten Nachmittag ein schwerer Unfall zwischen Auto und Motorrad ereignet

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare