1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Unfälle in Drensteinfurt enden im Graben und im Krankenhaus

Erstellt:

Kommentare

Blaulicht an einem Polizeifahrzeug
Zwei Verkehrsteilnehmer wurden in Drensteinfurt bei Unfällen leicht verletzt. © Andreas Rother (Symbolbild)

Die Polizei in Drensteinfurt musste sich am Dienstag mit zwei Unfällen beschäftigen. In einem Fall war ein junger Autofahrer aus Hamm beteiligt, im anderen zwei Drensteinfurter.

Drensteinfurt - Die Autofahrt eines 21-jährigen Mannes aus Hamm endete am Dienstag gegen 9.40 Uhr in Drensteinfurt in einem Straßengraben. Nach Polizeiangaben war der junge Mann in seinem Auto auf der L585 aus Drensteinfurt kommend Richtung Albersloh unterwegs. Um einem entgegenkommenden Lkw Platz zu machen, fuhr der Hammer weiter rechts, kam dadurch auf den Grünstreifen, geriet ins Rutschen und stoppte im Straßengraben. Rettungskräfte brachten den Mann leicht verletzt in ein Krankenhaus.

Bei einem zweiten Verkehrsunfall stießen auf der Hammer Straße gegen 12.10 Uhr eine Radfahrerin und Pkw zusammen. Dabei wurde eine 42-jährige Frau in Drensteinfurt verletzt.

Laut Polizei war die Drensteinfurterin war ihrem Rad auf der Hammer Straße aus Richtung Innenstadt kommend in Fahrtrichtung K21/Schützenstraße unterwegs. Bevor sie an der Einmündung K21 nach links abbiegen wollte, hielt sie verkehrsbedingt an. Zeitgleich fuhr ein 64-jähriger Drensteinfurter mit seinem Pkw auf der K21 in Richtung Sendenhorster Straße, um an der Einmündung nach links in die Hammer Straße abzubiegen. An der Einmündung kam es zum Zusammenstoß. Die Radfahrerin stürzte und wurde zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

Auch interessant

Kommentare