Corona-Lockdown krempelt Ferienprogramm kräftig um

+

[Update] Wegen des Lockdowns im Kreis Warendorf sind in Drensteinfurt alle Veranstaltungen im Ferienprogramm am Montag, 29. Juni, und Dienstag, 30. Juni, abgesagt worden. Das hat weitere Konsequenzen - aber auch erfreuliche.

Drensteinfurt - Rüdiger Pieck vom Kulturbahnhof der Stadt Drensteinfurt hofft darauf, das Ferienprogramm ab dem kommenden Mittwoch wie geplant durchführen zu dürfen. Die Entwicklung der Infektionszahlen im Kreis Warendorf nährten diese Hoffnung, findet er.

Wegen des zurzeit auf eine Woche begrenzten Lockdowns fallen am Montag und Dienstag viele Veranstaltungen aus. Man habe nun aber auch geplante Veranstaltungen am Mittwoch, Donnerstag und Freitag abgesagt, für die sich kein oder nur ein Kind angemeldet hatten. Dadurch schaffe man nämlich auch personell Raum, um am Montag und Dienstag ausgefallene Angebote nachholen zu können. Außerdem habe man beschlossen, wegen der besonderen Umständen auch am Samstag einige Angebote zu machen.

Die Nachholangebote sollen zeitnah nach und nach in die Anmeldeseite eigenpflegt werden. Eine Anmeldung sei dann jeweils sofort möglich.

Anlass für diese Entwicklung sei die "Coronaregionalverordnung" (CoronaRegioVO) vom 23. Juni 2020. Darin sei festgelegt, dass vorerst bis zum 30. Juni keine Tagesausflüge, Ferienfreizeiten, Stadtranderholungen und Ferienreisen für Kinder und Jugendliche durchgeführt werden können.

 

Für weitere WA.de-Artikel aus Drensteinfurt und dem Kreis zum Thema klicken Sie hier, aktuelle Corona-Informationen aus NRW finden Sie hier in unserem Ticker.

Weitere hilfreiche Informationen erhalten Sie unter www.kreis-warendorf.de. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare