Coronavirus-Folgen in der Region

Hunderte Anträge auf Soforthilfe aus Drensteinfurt

+

Solo-Selbstständige, Freiberufler, Gründer sowie kleine und mittlere Unternehmen, die von der Corona-Krise betroffen sind, können seit dem 27. März Anträge auf finanzielle Unterstützung vom Land und Bund stellen. Jetzt liegen erste Zahlen vor.

Kreis Warendorf / Drensteinfurt - Eine Woche nach dem Beginn der Antragstellung, die noch bis zum 31. Mai möglich ist, zog die Bezirksregierung Münster jetzt eine Zwischenbilanz und nennt dabei auch Antragszahlen aus den Städten und Gemeinden im Kreis Warendorf. Insgesamt sind in der ersten Antragwoche 42.562 Anträge für den Regierungsbezirk Münster eingegangen, 3845 davon kamen aus dem Kreis Warendorf. Sie verteilen sich wie folgt auf die einzelnen Städte und Gemeinden:

Drensteinfurt 230

Warendorf 554

Telgte 328

Sendenhorst 204

Sassenberg 160

Ostbevern 156

Everswinkel 145

Beelen 63

Ahlen 703

Beckum 504

Oelde 398

Ennigerloh 244

Wadersloh 156

Die wichtigsten Informationen zur Soforthilfe:

Wer erhält einen Zuschuss?

Unternehmen mit bis zu 50 Beschäftigen können die Soforthilfe beantragen.

Eine von diesen drei Voraussetzungen müssen in Folge der Corona-Krise erfüllt sein:

  • Der Umsatz hat sich im Vergleich zum Vorjahresmonat halbiert,
  • der Betrieb wurde auf behördliche Anordnung geschlossen,
  • Zahlungsverpflichtungen können nicht erfüllt werden, zum Beispiel: Mieten, Kredite für Betriebsräume, Leasingraten.

Wie viel Zuschuss gibt es?

Vom Bund erhalten Kleinunternehmen Zuschüsse in Höhe von 9000 bzw. 15.000 Euro. Für Unternehmen mit 10 bis 50 Beschäftigten stockt das Land die Zuschüsse vom Land nochmal auf, und sie können bis 25.000 Euro erhalten. Ein Überblick:

  • bis zu 5 Beschäftigte: 9000 Euro (Bundesmittel),
  • bis zu 10 Beschäftigte: 15.000 Euro (Bundesmittel),
  • bis zu 50 Beschäftigte: 25.000 Euro (Landesmittel).

Wie der Antrag gestellt werden kann und weitere Informationen rund um das Verfahren finden Sie zudem unter diesem Link bei der Bezirksregierung Münster.

Weitere hilfreiche Informationen rund um das Thema Coronavirus und die Folgen erhalten Sie unter www.kreis-warendorf.de.

Für weitere WA.de-Artikel aus Drensteinfurt und dem Kreis zum Thema klicken Sie hier, aktuelle Corona-Informationen aus NRW finden Sie hier in unserem Ticker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare