Angebot für Bedürftige in Drensteinfurt

Tafel sucht Mitstreiter: Helfer für Warenannahme fehlen

+

Seit einigen Wochen können Menschen mit geringem Einkommen für kleines Geld bei der Tafel Lebensmittel erwerben, die kurz vor dem Ablauf stehen oder einfach übrig waren.

Drensteinfurt – Das Angebot wird gut und gerne angenommen. Mittlerweile hat sich auch ein Helferteam gefunden, doch dieses stößt immer wieder an die Grenzen seiner Kapazität. „Wir suchen dringend weitere Helfer“, berichtet Petra Holler-Kracht vom Vorstand des Vereins. Zwar habe man mit rund 30 Helfern eine beachtliche Zahl, doch so Rudi Naerger: „Nicht alle haben immer Zeit und oft wird es schwierig, alle Schichten zu besetzen“.

Keine Schwierigkeiten gibt es bei der Lebensmittelausgabe, da hat sich ein fester Stamm Helfer gefunden. Problematisch sind die Annahmezeiten am Samstag, Montag und Dienstag von 9 Uhr bis 11 Uhr. In den zwei Stunden müssen die angelieferten Lebensmittel angenommen, durchgesehen und die Kühlung geräumt werden. Hierbei sei es wichtig, dass bereits verdorbenes Obst oder Gemüse sofort entsorgt werde.

Lesen Sie auch:

Tafeln besorgt über Zulauf von Kindern und Rentnern

Es gibt doch Bedürftige: Großer Andrang bei der Tafel

Aus Spielwarengeschäft Fiffikus wird die neue Tafel

Spenden haltbarer Lebensmittel gesucht

Für die Zeit am Dienstagabend von 18 bis 19 Uhr fehlen Helfer, die Lust haben, die Räume nach der Ausgabe zu säubern. Wer motiviert ist, mitzumachen und ein bisschen Zeit hat, kann sich bei Petra Holler-Kracht, Telefon 0151/64812670, melden oder per E-Mail an info@tafel.drensteinfurt.de oder persönlich während der Bürozeiten am Dienstag vor Ort von 9 bis 13 Uhr oder 16 bis 19 Uhr über den Hintereingang des Verkaufsraums der Tafel, Westwall 46.

Weiter bitten die Betreiber der Tafel die Bevölkerung um Spenden haltbarer Lebensmittel wie zum Beispiel Öl, Mehl, Zucker, Reis und Bohnen. Gerade diese Lebensmittel werden häufig verlangt von den Geschäften aber selten abgeben. Alles was noch haltbar ist, wird gerne genommen. Auch Lebensmittel aus Wohnungsauflösungen können hier sinnvoll weitergegeben werden. Besonders freut sich die Tafel über saisonales Obst und Gemüse. Nicht angenommen wird alles, was selber hergestellt wurde. „Aus hygienischen Gründen dürfen wir selbst gemachte Produkte leider nicht ausgeben“, erklärt Petra Holler Kracht.

Ausgabezeiten:

Die Ausgabezeiten der Tafel sind jeden Dienstag von 11 bis 13 Uhr und von 16 bis 18 Uhr.

Spendenaktion:

Rudi Naerger von der Tafel Drensteinfurt weist auf die Aktion „Kaufe zwei und spende eins“ hin. Am Wochenende 8. und 9. November stehen jeweils zwei Mitglieder der Tafel vor den großen Lebensmittelgeschäften in Drensteinfurt. Wenn sich genügend weitere Helfer finden, die bereit sind, am Freitag und Samstag vormittags zwei Stunden vor den Geschäften zu stehen und die Spenden entgegenzunehmen, könnten auch vor dem K&K in Walstedde und in Rinkerode Spenden abgegeben werden.

Wer bereit ist zu helfen, kann sich bei Petra Holler-Kracht, Telefon 0151/64812670, melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare