Summer Feeling in Drensteinfurt mit Musik und Aktionen

+

Drensteinfurt -  Ab Samstagmittag lädt die Interessengemeinschaft Werbung (IGW) zum 13. „Summer Feeling“ in die Innenstadt ein und präsentiert Jung und Alt nicht nur ein abwechslungsreiches Programm, sondern dazu eine vielversprechende Wetterprognose. Dazu als Höhepunkte das Aufstellen des Maibaums durch die Bürgerschützen am Sonntag und der Musikwettbewerb am Samstag.

 „17 Grad und sonnig, das Wetter wird gut“, stellt Petra Scheffer von der IGW begeistert fest. In diesem Jahr haben Steffi Fels, Elke Kiffe, Silke Tily, Malies Kneilmann und Petra Scheffer vom Orgateam die Veranstaltung neu strukturiert. „Wir haben besonders viele Angebote für Kinder im Programm“, verspricht Scheffer. Dazu laden die Geschäfte am Samstag durchgehend von 9 bis 18 Uhr und am Sonntag von 13 bis 18 Uhr zum Shoppen ein. 

Der Startschuss für das bunte Spektakel fällt am Samstag um 12 Uhr. Dann werden Bürgermeister Carsten Grawunder und der IGW-Vorsitzende Heinz Gaßmöller mit dem Fassanstich das Fest eröffnen. Die Wagenfeldstaße wird zu einem Paradies für Liebhaber des Kunstgewerbes, während sich die Mühlenstraße für zwei Tage in eine Schlemmermeile verwandelt. Die Zahl von 80 Ständen insgesamt spricht für sich. In der Kurzen Straße bieten am Samstag ab 12 Uhr Kinder auf einem Kinderflohmarkt Spielzeug und Trödel an. Wer noch mitmachen will, kann sich im Schuhgeschäft „Step In“ in der Wagenfeldstraße 19 anmelden oder auch spontan kommen. 

Am Sonntag findet dort ebenfalls für Kinder eine Straßenmalaktion mit dem Drensteinfurter Künstler Carsten Spiegelberg statt. Zusätzlich dürfen sich die jungen Besucher auf den Ballonkünstler freuen, der in der Wagenfeldstraße am Samstag mit fantasiereichen Ballonkreationen zu begeistern versucht. Ballonkunstwerke zeigt auch der Ballonkünstler „Happu Krenz“, der am Sonntag an der Showbühne ab 13 Uhr Groß und Klein in seinen Bann ziehen will. Ab 14 Uhr lockt Clown Püppi die Kinder in die Wagenfeldstraße und ab 15 Uhr kann mit dem „Trommelfloh“ auf der Showbühne Musik gemacht werden. Maxime Wartenberg, der sich selber als Berliner Kindermusik-Pirat bezeichnet, swingt und rockt mit seiner Band für und mit Kindern. 

Das Theater „Tom Teuer“ lädt am Sonntag um 16.30 Uhr zu der Kindertheatervorstellung „Wie die Buchstaben entstanden“ in die Alte Post ein. Neben den festen Programmpunkten können die Kleinen beim Bobby Car-Parcour, Kinderkarussell, auf der Hüpfburg und auf einem Bungee-Trampolin Spaß haben. Die historische Raupe auf dem Marktplatz verspricht nicht nur Fahrspaß, sondern Nostalgie fürs Auge. 

Mittelpunkt an beiden Tagen ist aber die Showbühne vor der Alten Post. Dort findet am Samstag der Musikwettbewerb statt, der in der Bekanntgabe der Gewinner ab 19.30 Uhr gipfelt. Nachdem sich der Gewinner noch einmal präsentiert, geht es ab 21 Uhr weiter mit der Drensteinfurter Band Ol’ 55. An beiden Tagen wird eine bunte Mischung aus Musik, Tanz und Sport geboten. Vertreten sind unter anderem der DJK Olympia, die Dancing Kids von Fortuna Walstedde und die Kinderchöre von Miriam Kaduk. 

Nicht zu vergessen und nicht wegzudenken vom Summer Feeling sind die Bürgerschützen, die am Sonntag ab 14 Uhr den 14 Meter hohen Maibaum aufstellen. Passend musikalisch begleitet werden die Schützen vom Spielmannszug Grün-Weiß.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare