St.-Regina-Kirche wird nachts angestrahlt

+
Die St.-Regina-Kirche in Drensteinfurt wird jetzt nachts angeleuchtet.

Die St.-Regina-Kirche erstrahlt seit kurzem mit Beginn der Dämmerung in einem warmen Licht. Die Idee, das Gotteshaus bei Dunkelheit anzuleuchten, hatte Ulla Blanke, Leiterin des Chores „conTAKT“.

Ursprünglich sollte nur die Kirchenuhr beleuchtet werden, berichtet Barbara Frank vom Kirchenbüro. Da das aber nicht den gewünschten optischen Effekt gebracht hatte, entschied man sich, die komplette Kirche von vorne anzustrahlen. 

Mit der Unterstützung von Ricardo Magistro vom Citymanagement konnten 50 Prozent der Anschaffungskosten über den Verfügungsfond abgerechnet werden. Der Verfügungsfond unterstützt in erster Linie private Projekte, die die Innenstadt aufwerten. Ursprünglich sollte das Projekt schon Ende 2018 starten. 

Erst gab es Lieferschwierigkeiten, dann sorgte der Sturm für eine Verzögerung, doch sich das Ergebnis kann sich nun wirklich sehen lassen. „Die Beleuchtung unterstreicht den Stellenwert und bringt die Architektur der Kirche gut zur Geltung“, erklärt Frank. 

Insgesamt werde die Innenstadt durch das Projekt wieder ein Stück aufgewertet. Angestrahlt wird die Kirche mit Beginn der Dämmerung bis etwa 23 Uhr. Für die Kosten kommt die Kirchengemeinde auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare