Auch Schlosspark gesperrt - "Keine Corona-Partys"

+
Der Schlosspark in Drensteinfurt bleibt infolge der Corona-Krise verschlossen.

Der Schlosspark in Drensteinfurt ist gesperrt. Die Stadtverwaltung hat die Maßnahme - ähnlich wie bei Spielplätzen - verfügt, weil der Park von den Bürgern sehr stark frequentiert werde.

Drensteinfurt - Laut Alessa Dohm, der persönlichen Referentin des Bürgermeisters, handelt es sich um eine reine Vorsichtsmaßnahme, um die Verbreitung des Coronavirus einzudämmen. Dass die Schließung erfolgte, weil dort "Corona-Partys" gefeiert worden seien, wie in sozialen Medien kolportiert wird, sei ihr nicht bekannt, sagte sie auf Nachfrage unserer Redaktion. 

Die Infizierten-Fallzahlen steigen unterdessen kreisweit weiter an, Bürgermeister Grawunder schrieb allen Bürgern einen Offenen Brief. Alle aktuellen Informationen aus NRW lesen Sie in unserem großen Ticker.

Coronavirus: Mit diesen Tipps vermeiden Sie die Ansteckung

Die Haende sollte jeder regelmaesßig mit Seife waschen und pflegen. (Symbolbild)
Um eine Ansteckung mit dem Coronavirus zu verhindern, sollte auf Haendeschuetteln verzichtet werden. Haende sollten zudem vom Gesicht ferngehalten werden. (Symbolbild)
Richtiges Husten trägt zur Vemeidung der uebertragung bei: Dazu ein Einmaltaschentuch oder die Armbeuge nutzen. (Symbolbild)
Wenn Sie Symptome des Coronavirus bei sich bemerken, sollten Sie sich telefonisch bei Ihrem Hausarzt melden. (Symbolbild)
Coronavirus: Mit diesen Tipps vermeiden Sie die Ansteckung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare