Sachschaden nach starker Rauchentwicklung in Schweinestall

+

Drensteinfurt - Eine starke Rauchentwicklung in einem Schweinestall auf einem Hof in der Rieth hat einen Einsatz der Feuerwehr ausgelöst.

Vermutlich war, so heißt es in der Pressemitteilung der Polizei, ein technischer Defekt dafür verantwortlich. Beim Eintreffen der Feuerwehr konnte diese kein offenes Feuer mehr feststellen. Lediglich am Gebäude kam es durch Verschmorung am Freitag gegen 18 Uhr zu leichten Sachschäden. Weder Personen noch die 320 im Stall befindlichen Schweine kamen zu Schaden.

Die Feuerwehrkameraden belüfteten den Stall und untersuchten mit Atemschutz die wenig einsichtige Zwischendecke auf mögliche kleine Brandstellen, um ein Wiederaufflammen zu vermeiden. Zusätzlich kam von außen die Drehleiter zum Einsatz.

Vor Ort waren die Löschzüge aus Drensteinfurt und Walstedde sowie die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare