René Krämer ist neuer König der Junggesellen

+
König René Krämer mit Freundin und Königin Sandra Niehoff.

Drensteinfurt - René Krämer, der Tambourmajor des Spielmannszugs Drensteinfurt,  ist der neue König des Junggesellenschützenvereins St. Huberts Drensteinfurt. Am Samstagabend holte er mit dem 287. Schuss nach einem spannenden Kopf-an-Kopf-Rennen den Vogel aus dem Kugelfang.

Zu seiner Königin erkor er sich Spielmannszugskollegin Sandra Niehoff. 

Beim großen Festball mit der Band Seventy Four wird noch bis in die tiefe Nacht gefeiert. 

Der Schützenfestsonntag beginnt um 11 Uhr mit dem Frühschoppen im Festzelt. Festredner ist Willi Mussenbrock. 

Auf dem Programm stehen zahlreiche Ehrungen und Ordensverleihungen. Weitere Höhepunkte des letzten Schützenfesttages sind der Galaumzug, der um 17.15 Uhr im Schlosspark beginnt sowie die Polonaise mit Großen Zapfenstreich ab 21.30 Uhr im Schlossinnenhof.

Schützenfest der Junggesellenschützen St. Hubertus, Drensteinfurt

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare