Radweg nach Ahlen kommt - Kreis hat Genehmigung erteilt

+

Gute Neuigkeiten gab es auf der Mitgliederversammlung des Walstedder Bürgerradwegvereins in der Gaststätte Höhne.

Walstedde –  Dem Bau des 1,8 Kilometer langen Teilstücks des Radwegs entlang der L 671 von der Kreuzung B 63 bis zur Stadtgrenze nach Ahlen steht nichts mehr entgegen. Bauamtsleiter Christoph Britten brachte die positive Nachricht mit: „Der Kreis hat die Genehmigung erteilt.“

Das jetzt bereits das zweite Projekt des Radwegvereins gut auf den Weg gebracht wird, ist dem engagierten Vorstand, allen voran dem Vorsitzenden Bernd Borgmann, zu verdanken.

730.000 Euro Gesamtkosten

Der Gesamtaufbau des Radwegs soll 35 Zentimeter betragen, davon 2,5 Zentimeter Asphalt in geringer Körnung, da drunter acht Zentimeter in gröberer Körnung und 24,5 Zentimeter Schottertragschicht. Überlegt werde, direkt Lehrrohre für Glasfaser einzubringen. Rund fünf Monate soll für den Bau des Radwegs veranschlagt werden. Der Baubeginn ist so schnell wie möglich geplant. Vorsichtig angedacht ist das kommende Frühjahr.

730.000 Euro reine Baukosten soll das Projekt kosten, 215.000 Euro Zuschüsse gibt es vom Land. 30.000 Euro Zuschüsse für Glasfaser plus Zuschüsse vom Kreis, deren Höhe noch nicht feststeht. Das Spendenbarometer des Bürgerradwegvereins steht dank 59 Einzelspender derzeit bei 35.840 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare