Ostern wird mal wieder anders gefeiert, aber es fällt nicht aus 

Für die St. Regina-Kirche gibt es ebenfalls einen Gottesdienstplan.
+
Ostern wird alles anders - auch in St. Regina.

Vor einem Jahr, als die Welt noch am Anfang der Corona-Pandemie stand, fanden zu Ostern keine Gottesdienste statt. Damals war es für viele Christen ein Schock. Die Pandemie ist noch immer nicht vorbei, doch die Kirchen hatten Zeit sich vorzubereiten. Darum werden sowohl in den katholischen als auch den evangelischen Kirchen an diesem Osterfest Gottesdienste stattfinden. Jede Kirche geht dabei eigene Wege, das Ziel, die heilige Woche angemessen zu feiern, ist jedoch für alle gleich.

Drensteinfurt – In der katholischen Kirche finden in allen drei Kirchen Präsenzgottesdienste statt. „Ostern kann in diesem Jahr besonders intensiv erlebt werden“, sagt Pfarrer Jörg Schlummer. Die Corona-Zeit wirke erdrückend, aus der Feier der Karwoche bis hin zum Auferstehungsgottesdienst könnten die Gläubigen Kraft schöpfen.

Anders als gewohnt werden die Feiern aber von der Länge reduziert. „Jeder Gottesdienst soll nicht länger als eine Stunde dauern“, macht Pfarrer Jörg Schlummer deutlich. Die Fußwaschung finde nicht statt, die Anzahl der Lesungen werde ebenso wie die Fürbitten gekürzt. Das Sicherheitskonzept mit Masken, Abstand, der Verzicht auf Gemeindegesang gewähre größtmögliche Sicherheit.

Um die Besucherzahl zu reduzieren, wird in allen drei Gemeinden zur gleichen Zeit die Messfeier abgehalten. Anmeldungen sind lediglich für die Osternacht und die beiden Ostertage erforderlich. Wer kommen möchte, kann sich eine Anmeldekarte, die als Eintrittskarte gilt und hinten in den Kirchen ausliegt, mitnehmen. Auf der Rückseite soll der Name und die Adresse eingetragen werden, sodass sie gleichzeitig einer möglichen Rückverfolgung dient. Sind keine Karten mehr da, ist die maximal erlaubte Besucherkapazität erreicht. „Bis jetzt sind die Karten schon gut weggegangen“, berichtet Pfarrer Schlummer zufrieden. Für den Gründonnerstag und den Karfreitag ist eine Anmeldung nicht erforderlich. Die Gottesdienste aus St. Regina werden zudem per Livestream übertragen.

Pfarrerin Angelika Ludwig setzt in der evangelischen Mirjam-Gemeinde in Drensteinfurt und Ascheberg auf Open Air. Am Karfreitag und Ostersonntag finden vor der Martinskirche und vor der Gnadenkirche Präsenzgottesdienste statt. „Wir haben uns selber sehr strenge Richtlinien auferlegt“, sagt die Pfarrerin. Eine Anmeldung ist nur für den Gottesdienst am Ostersonntag unter Telefon 02508/1239 erforderlich.

Rund 50 Gläubige finden vor der Martinskirche in Drensteinfurt Platz, 60 Personen dürfen es in Ascheberg sein. „Wir haben uns bewusst für Präsenzgottesdienste entschieden, um zu verhindern, dass Gläubige in andere Orte fahren“, erklärt Ludwig. Das Angebot der Open-Air-Gottesdienste, die auch bei Regen stattfinden, werde von den Gläubigen gut angenommen. Damit die Tage von Gründonnerstag bis Ostersonntag noch intensiver erlebt werden, stehen Ostertüten für Erwachsene und Familien bereit, die zu den üblichen Bürozeiten in Drensteinfurt und Ascheberg abgeholt werden können.

In der evangelischen Kirchengemeinde Ahlen, zu der auch die Gemeinde in Walstedde gehört, wird es keine Präsenzgottesdienste geben.

„Wir haben uns die Entscheidung nicht leicht gemacht“, sagt Pfarrer Markus Möhl. Der Schutz des Lebens sei aber das Wichtigste. Das Presbyterium habe daher klar entschieden, Präsenzgottesdienste erst dann anzubieten, wenn der Inzidenzwert in Ahlen stabil unter 50 liege. Daran ändere auch ein gutes Hygienekonzept und die Anmeldung an das Luca-System nichts. „Etliche Gemeindemitglieder bedauerten diese Entscheidung, andere begrüßten sie“, informiert Pfarrer Möhl.

Ab Gründonnerstag sind auf der Homepage www.evkircheahlen.de täglich Teile eines Kindermusicals, das von Kantorin Larissa Neufeld mit Chorkindern erarbeitet wurde, zu sehen. Am Abend steht ein Gottesdienst auf dem Programm, den man zuhause online oder auf der Plattform „Zoom“ mitfeiern kann. Das Material dazu ist im Gemeindebüro (02382-81350 oder HAM-KG-Ahlen@kirchenkreis-hamm.de) zu erhalten.

Auch für Karfreitag und Ostermontag steht auf der Homepage das Material für einen Gottesdienst zum Download bereit, den man als „Wohnzimmer-Gottesdienst“ feiern kann. Am Ostersonntag wird als Live-Premiere um 11 Uhr auf YouTube ein Ostergottesdienst mit dem gesamten Pfarrteam und den Kirchenmusikern online übertragen. Den Link findet man auf der Homepage der Kirchengemeinde.

Von Gründonnerstag bis Ostermontag sind die Kirchen geöffnet. In der Pauluskirche ist ein Kreuzweg für Kinder zu sehen. In der Christuskirche, der Paul-Gerhardt-Kirche und der Pauluskirche kann man unter dem Motto „Von der Trauer zur Freude“ zwischen 14 und 17 Uhr Klagen, Ängste und Sorgen aufschreiben und an eine Pinnwand heften.

Die Zeiten in St. Regina, St. Lambertus und St. Pankratius:

Gründonnerstag: 20 Uhr

Karfreitag: 15 Uhr

Osternacht: 21 Uhr

Ostersonntag und Ostermontag:

St. Regina: 11 Uhr

St. Lambertus: 9.30 Uhr

St. Pankratius: 9.30 Uhr

.

Die Zeiten in den evangelischen Kirchengemeinden

Karfreitag:

Gnadenkirche Ascheberg: 10 Uhr

Martinskirche Drensteinfurt: 15 Uhr

Ostersonntag:

Gnadenkirche Ascheberg: 10 Uhr

Martinskirche Drensteinfurt: 11.15 Uhr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare