Notbetreuung für Schüler erweitert - Situation an Teamschule

+
Zwangsferien in den Schulen - doch die Notbetreuung muss laufen.

Bis jetzt nahm keiner der Schüler des fünften und sechsten Jahrgangs der Teamschule die Notbetreuung in Anspruch. Mit dem neuen Erlass des Schulministeriums könnte sich das ändern.

Drensteinfurt – Mit einem Schreiben informiert Schulleiterin Anja Sachsenhausen über die Änderung zur Notbetreuung. Bis jetzt konnten Eltern die Notbetreuung nur in Anspruch nehmen, wenn beide Elternteile in einer für die Infrastruktur notwendigen Tätigkeit arbeiten und die Kinderbetreuung selber nicht ermöglichen können. Ab sofort wird die Regelung erweitert.

Jetzt haben alle Beschäftigen, die in kritischen Infrastrukturen beschäftigt und dort unabkömmlich sind sowie die Betreuung ihrer Kinder nicht gewährleisten können, einen Anspruch auf Betreuung. Zusätzlich gilt die Betreuung an allen Tagen, also auch Samstag und Sonntag.

Vorerst ist das bis einschließlich 19. April so, also auch in den Osterferien. Einzige Ausnahme bilden die Tage von Karfreitag bis Ostermontag.

Eltern der Teamschüler, die einen Anspruch haben, sollen sich zeitnah per E-Mail melden an teamschule@drensteinfurt.info. - WA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare