Noch viele Tickets für Oktoberfest der Junggesellenschützen

+

Drensteinfurt - Vor einigen Wochen ist der Vorverkauf für das diesjährige Oktoberfest gestartet. Wie in den vergangenen Jahren gab es einen großen Ansturm auf die Tickets.

Bereits am ersten Tag des Vorverkaufs waren über 900 Karten vergeben. Es sind noch knapp 200 Karten verfügbar, sodass die Junggesellenschützen als Ausrichter davon ausgehen, dass auch in diesem Jahr wieder das Zelt ausverkauft sein wird. Der Vorverkauf endet spätestens am 21. September.

Die Organisatoren möchten den Drensteinfurtern eine Möglichkeit geben, gemeinsam mit Freunden, Nachbarn oder Familienangehörigen vor Ort zu feiern. Da die Schützen erst nach Vorverkaufsende den Sitzplan erstellen, haben auch noch größere Gruppen die Möglichkeit, Karten zu erwerben. „Wir werden versuchen, allen Wünschen nachzukommen und werden auch keine Gruppen auseinander setzen“, so der Verein. Die Kartenabholung findet am 29. September in der Zeit von 12 bis 15 Uhr in der Gaststätte La Piccola statt.

Gäste sollen frühzeitig erscheinen

Die Veranstaltung beginnt am 5. Oktober um 19 Uhr mit dem Fassanstich durch den Bürgermeister und der Begrüßung des 1. Vorsitzenden der Junggesellen. Im Anschluss werden die Muckasäck im bayrisch geschmückten 1500 Quadratmeter großen Festzelt für Oktoberfeststimmung sorgen, sodass sich Drensteinfurt für einen Abend nicht vor dem Original aus München verstecken muss.

Die Jungegesellen bitten die Gäste schon jetzt, frühzeitig zu der Veranstaltung zu erscheinen, damit es nicht zu größeren Verzögerungen beim Einlass kommt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare