Corona

Neue Impfangebote für Jugendliche

Eingang zu einem Impfentrum
+
Impflinge stehen am Eingang vor einem Impfzentrum Schlange. Für Jugendliche muss in Ennigerloh kein Termin vereinbart werden.

Im Kreis Warendorf gab es am Dienstag unverändert 57 akute Infektionsfälle mit dem Coronavirus.

Kreis Warendorf/Drensteinfurt/Münster –. Das teilte das Gesundheitsamt mit. Im Vergleich zum Vortag wurden zwei Neuinfektionen und zwei Gesundmeldung festgestellt. Die Sieben-Tage-Inzidenz für den Kreis, also die Zahl der in den vergangenen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner positiv auf das Coronavirus getesteten Personen, lag laut Robert-Koch-Institut (RKI) und Landeszentrum Gesundheit (LZG.NRW) bei 13,0 (Vortag: 13,3). In den Krankenhäusern im Kreisgebiet wurden unverändert zwei mit dem Coronavirus infizierte Patienten stationär behandelt, davon einer intensivmedizinisch.

Drensteinfurt

Für Drensteinfurt blieb es dabei: Es gab keine aktiven Fälle. Nur in Ostbevern (jetzt 2 aktive Fälle) und der Stadt Warendorf (6) kam je eine Neuinfektion hinzu. Die beiden Gesundeten kamen aus Oelde.

Münster

Es geht abwärts mit dem Inzidenzwert in Münster: Am Dienstag lag er nur noch bei 17,8 (Vortag: 20,0). Allerdings galten am Dienstag 113 Münsteraner als mit dem Coronavirus infiziert – 12 mehr als am Montag, denn es wurden allein 23 Neuinfektionen registriert. Unverändert 6 Covid-19-Patienten wurden in Krankenhäusern behandelt, niemand lag auf einer Intensivstation.

Jugend-Impfungen

Der Kreis Warendorf hat beschlossen, sein Impfangebot für Jugendliche ab 12 Jahren fortzusetzen. „Der entsprechende Beschluss der Gesundheitsministerkonferen gibt die gültige und bereits praktizierte Erlasslage in Nordrhein-Westfalen wider“, heißt es vom Kreis, der sein Impfangebot für Jugendliche ab 12 Jahren vor rund zwei Wochen begonnen hat. „Wir machen allen Jugendlichen, die sich gemeinsam mit ihren Eltern bewusst für eine Impfung entschieden haben, ein Impfangebot,“ erklärt Gesundheitsamtsleiterin Dr. Anna Arizzi Rusche: „Eine ausführliche Beratung durch einen Kinderarzt wird selbstverständlich gewährleistet und ist Bedingung für die Impfung.“

Die beiden Impftermine für Jugendliche am Mittwoch und Sonntag vergangener Woche seien sehr gut angenommen worden. Vorerst werden zwei weitere Termine angeboten: am Mittwoch, 4. August, und Samstag, 7. August, jeweils von 14 bis 19 Uhr.
Die Termine können wieder ohne Terminvereinbarung wahrgenommen werden. Wichtig ist, dass Einverständniserklärungen der beiden Erziehungsberechtigten vorliegen. Der Vordruck ist zu finden unter www.kreis-warendorf.de/impfung/impfmoeglichkeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare