Nach Unstimmigkeiten: Neuer Standort für „a la Erol's“

+
Recep Erol freut sich auf die Neueröffnung: „Alles ist hier qualitativ hochwertiger.“

Einladend sieht er aus, der neue Imbiss von Recep Erol an der Bürener Straße 58. Am heutigen Freitag darf der Imbissbetreiber ab 12 Uhr zum ersten Mal seine Kunden im neuen Ladenlokal begrüßen.

Drensteinfurt – Der Standort an der Q1-Tankstelle ist nun endgültig Geschichte. Recep Erol: „Ich habe mich dort wohlgefühlt, hatte viele Stammkunden und bin ungern gegangen“, sagt er. Jetzt hofft er, dass ihm seine Kundschaft auch am neuen Standort treu bleibt.

Vor mehr als einem Jahr plagten Recep Erol große Existenzängste. Ihm drohte die Kündigung seiner gepachteten Imbissbude neben der Q1-Tankstelle. Im Januar stand trotz einer gestarteten Unterschriftenaktion fest, dass der Imbissbetreiber doch noch seinen Standort verlassen wird. Ein heimischer Bauunternehmer stellte sich als Investor für ein neues Geschäftslokal zur Verfügung.

Im Juni erfolgte dann die Baugenehmigung für den Imbiss an der Bürener Straße. Jetzt, ein halbes Jahr später, steht Erol hinter der Theke der modernen und schmucken Imbissbude. „Alles ist hier qualitativ viel hochwertiger“, stellt er zufrieden fest. Er habe alle Anschaffungen bei Firmen aus der Umgebung getätigt. Dank der wohlüberdachten Einteilung können 30 Gäste bequem hier Platz finden.

Sortiment um Hähnchenfleisch erweitert

Sein Angebot hat er auch erweitert. Ab sofort gibt es neben der „Erol Tasche“ auch die „Erol Chik‘n Tasche“, denn der Imbissbetreiber hat sein Sortiment um Hähnchenfleisch erweitert.

Ein fester Angestellter, eine Aushilfe, Recep Erol und seine Ehefrau sorgen für den Betrieb.

Auf dem Platz vor dem Imbiss stehen sechs Parkplätze zur Verfügung. Die Zufahrt erfolgt über die Bürener Straße, direkt hinter der Getränke-Oase. „Im Moment ist alles gut“, sagt Betreiber Recep Erol, „jetzt fehlen nur noch die Kunden“.

Die Imbissbude „a la Erol‘s“ ist von Dienstag bis Sonntag von 12 bis 22 Uhr geöffnet. Montag ist Ruhetag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare