Maibaum kippt auf Stewwerter Marktplatz: ein Verletzter

+
Der umgekippte Maibaum beschädigte zwei Autos.

Drensteinfurt - Schrecksekunde auf dem Stewwerter Marktplatz: Der dort aufgestellte, 15 Meter hohe Maibaum, kippte plötzlich um. Ein 51-Jähriger wurde verletzt, zwei Autos beschädigt.

Um 15.29 Uhr ging der Notruf bei Polizei in Ahlen ein. Der Maibaum, den die Drensteinfurter Bürgerschützen dort wie in jedem Jahr aufgestellt hatten, kippte plötzlich um. Er traf zwei Autos. Ein 51-jähriger Mann verletzte sich, als er sich vor dem fallenden Stamm in Sicherheit brachte. Er sprang zur Seite und verletzte sich dabei an einem eisernen Fahrradständer.

Acht Minuten nach Eingang des Notrufes trafen Rettungswagen, Notarzt und zwei Dienstfahrzeuge der Polizei am Unfallort ein. Auch ein Spezialfahrzeug des Städtischen Bauhofes war vor Ort. Damit wurde der Stamm von den Autos gehievt und auf die Ladefläche des Spezialfahrzeugs geladen.

Maibaum stürzt auf Stewwerter Marktplatz

Maibaum stürzt auf Stewwerter Marktplatz

"Augenscheinlich ist der Zustand des Baumes für den Sturz verantwortlich", erklärte Siegfried Hilge, Dienstgruppenleiter der Polizeiwache in Ahlen. Der vier Jahre alte Weichholzstamm habe vermutlich an der Bohrstelle Wasser gesammelt. Die Fäulnis habe vermutlich den Stamm instabil gemacht. Unwetterartige Windböen hätten ihr Übriges dazu getan.

Der Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 15.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare