1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Landtagswahl in NRW: Schon über 4.000 Briefwähler in Drensteinfurt

Erstellt:

Von: Holger Krah

Kommentare

Briefwahl: Stimmzettel und ein Kugelschreiber auf einem Tisch
In NRW steht die Landtagswahl im Mai 2022 bevor. Briefwahl ist wieder möglich. In Drensteinfurt machen viele Menschen von der Möglichkeit Gebrauch. © Bernd Weißbrod/dpa (Symbolbild)

In Schleswig-Holstein wurde bereits am vergangenen Sonntag gewählt, am Sonntag, 15. Mai, ist auch in Nordrhein-Westfalen Landtagswahl.

Drensteinfurt - Rund 12 500 Wahlberechtigte aus Drensteinfurt, Rinkerode und Walstedde können sich an der Wahl des neuen Landtages für NRW beteiligen. Das sind gut 200 mehr als bei der letzten Landtagswahl vor zwei Jahren. Drensteinfurt gehört zum Wahlkreis 87 Warendorf II.

Wahlstatistik im Stimmbezirk 1

Wie bei jeder Wahl wird auch in diesem Jahr eine repräsentative Wahlstatistik erhoben. Daher gibt es in jedem Wahlkreis repräsentative Stimmbezirke. In Drensteinfurt ist der Stimmbezirk 1 der Teamschule als repräsentativer Stimmbezirk ausgewählt worden.

Zur Ermittlung der Stimmabgabe nach Wahlvorschlägen werden in diesem Stimmbezirk Stimmzettel mit Unterscheidungsbezeichnungen verwendet. Auf den Stimmzetteln befinden sich oben links Sonderaufdrucke, die nach Geschlecht und Geburtsjahresgruppen unterscheiden. Trotz dieser Aufdrucke ist in jedem Falle sichergestellt, dass das Wahlgeheimnis gewahrt wird, versichert die Stadtverwaltung.

Die Briefwähler werden nicht in die repräsentative Wahlstatistik einbezogen. Sie erhalten somit ausschließlich Stimmzettel ohne Unterscheidungsbezeichnungen.

NRW-Landtagswahl 2022

Termin der NRW-Landtagswahl 2022 ist Sonntag, 15. Mai. 64 Parteien schicken Kandidaten ins Rennen. Knapp 13 Millionen Wahlberechtigte können in 128 Wahlkreisen ihre Erst- und Zweitstimme abgeben. Die Wahlbenachrichtigung wird Mitte April versendet. Ab dann ist auch Briefwahl möglich. Laut Umfragen und Prognosen ist ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen CDU und SPD zu erwarten. Eine gute Entscheidungshilfe wird wieder der Wahl-o-mat sein. Landtagswahlen 2022 finden außerdem im Saarland, in Schleswig-Holstein und Niedersachsen statt.

Briefwahl: Unterlagen rechtzeitig beantragen

Bis Freitag, 13. Mai, 18 Uhr, besteht noch die Gelegenheit, im Kulturbahnhof der Stadt Drensteinfurt per Briefwahl zu wählen oder die Briefwahlunterlagen zu beantragen. Bislang haben bereits an die 4 000 Personen Briefwahlunterlagen beantragt. Das sind schon jetzt deutlich mehr als vor fünf Jahren. Damals waren es gut 2400 Briefwähler.

„Wir werden bis Freitagabend (18 Uhr) noch alle eingehenden Briefwahlanträge bearbeiten und diese auf Wunsch an die angegebene Adresse schicken. Damit jedoch sichergestellt wird, dass diese noch rechtzeitig bei dem Empfänger eingehen, empfiehlt es sich, die Unterlagen am Freitag persönlich im Kulturbahnhof (1. OG, Zimmer 2) abzuholen“, so Carolin Zulka, Persönliche Referentin des Bürgermeisters.

Öffnungszeiten der Wahllokale

Am Wahlsonntag können alle Wahlberechtigten, die ihre Stimme noch nicht bei der Briefwahl abgegeben haben, in der Zeit von 8 bis 18 Uhr in den Wahllokalen vor Ort wählen.

Bürgermeister ruft zur Stimmabgabe auf

„Ich möchte alle Wahlberechtigten auffordern, sich an der Wahl zum 15. Landtag in Nordrhein-Westfalen zu beteiligen. Freie Wahlen sind auch heute noch nicht überall auf der Welt selbstverständlich. Nutzen Sie dieses hohe Gut und machen Sie von Ihrem Wahlrecht Gebrauch“, so Bürgermeister Carsten Grawunder.

Neue Zuordnung der Wahlbezirke

An dieser Stelle weist die Stadtverwaltung auch noch einmal auf die neue Zuordnung der Stimmbezirke hin, die mit Blick auf den hohen Zuwachs an Briefwahlanträgen erforderlich geworden war. Alle Wahlberechtigten sollten daher noch einmal genau nachschauen, ob sie auch bei dieser Wahl in ihrem „altbekannten“ Wahllokal wählen können. Diesmal gibt es nur noch neun statt bislang 16 Stimmbezirke. Dafür gibt es jetzt sieben Briefwahlbezirke. Die Stadt hat damit auf das erhöhte Briefwahlaufkommen in Drensteinfurt reagiert. Weitere Infos dazu gibt es hier.

Die neuen Stimmbezirke

1: Teamschule – bisher Teamschule 1 und 2;
2: Rathaus – bisher Rathaus (3) und Kulturbahnhof (4);
3: Kardinal-von-Galen-Schule 1 (KvG) – bisher KvG 1 (5) und 2 (6);
4: KvG 2 – bisher KvG 3 (7);
5: Alte Post – bisher Bürgerhaus Alte Post (8) und La Piccola (9);
6: Grundschule Walstedde (bisher Lambertusschule WS 1 (10) und WS 2 (11);
7: Thiemann bisher Thiemann (12);
8: Grundschule Rinkerode 1 (GS) – bisher GS 1 (13) und 2 (14);
9: GS Rinkerode 2 – bisher GS 3 (15) und 4 (16).

2017 bei der letzten Landtagswahl gab es noch ein Wahlstudio im Rathaus in Drensteinfurt.
2017 bei der letzten Landtagswahl gab es noch ein Wahlstudio im Rathaus in Drensteinfurt. © Krah

Kein Wahlstudio im Rathaus

In diesem Jahr wird es erneut kein Wahlstudio in der Stadtverwaltung geben. „Das Interesse daran hat spürbar nachgelassen“, erklärt Carolin Zulka, Persönliche Referentin des Bürgermeisters. Zuletzt hatte es 2020 bei der Kommunalwahl eine Wahlparty unter Corona-Bedingungen in de Teamschule gegeben, bei der Bundestagswahl im Jahr darauf jedoch schon nicht mehr. Wer die Wahlergebnisse aus Drensteinfurt dennoch nicht verpassen möchte, hat die Möglichkeit, sich diese dann online unter https://wahlen.citeq.de abzurufen.

Auch interessant

Kommentare