813.648 Euro aus NRW-Förderprogramm für Lambertus- und Teamschule

Geldsegen für Drensteinfurter Schulen

+
Die Lambertus-Grundschule erhält Geld für die geplante Erweiterung.

Aus dem Förderprogramm „Gute Schule 2020“ erhält die Stadt Drensteinfurt vom Land einen zins- und tilgungsfreien Kredit in Höhe von 813.648 Euro verteilt auf die Jahre 2017 bis 2020. Für 2020 werden 408.824 Euro zahlungswirksam. Werden sie bis Ablauf des Jahres nicht abgerufen, verfallen die Mittel.

Drensteinfurt – Geplant ist das Geld für die Erweiterung der Lambertus-Grundschule, die Erweiterung der OGS Drensteinfurt und den Erweiterungsbau der Teamschule. Zusätzlich erhält die Stadt zur Umsetzung des Kommunalinvestitionsförderungsgesetzes 446.120 Euro für den Umbau und die Erweiterung von Schulgebäuden. Die geförderten Maßnahmen müssen bis 31. Dezember 2022 vollständig abgenommen und spätestens 2023 vollständig abgerechnet werden.

Um die Verwendung sicherzustellen, soll das Geld ebenfalls für die Erweiterung der OGS Drensteinfurt eingesetzt werden. Die Kreditmittel aus den beiden Fördermaßnahmen können miteinander kombiniert werden. Insgesamt müssen 2020 für die Erweiterung der Lambertusschule 2,36 Millionen Euro und für die Erweiterung der OGS 1,13 Millionen Euro investiert werden.

Andere Verwendungszwecke

Um die Mittel abrufen zu können, müssen die Verwendungszwecke umgeswitcht werden. „Das hat aber keinen Einfluss auf die schulischen Baumaßnahmen, die wie geplant weitergeführt werden“, versichert Bauamtsleiter Christoph Britten.

Einstimmig stimmten die Ausschussmitglieder dafür, beide Konzepte fortzuschreiben und die Mittel weiter abzurufen.

Lesen Sie auch:

Coronavirus sorgt für digitales Lernen in Drensteinfurt

47 Anmeldungen für die Teamschule

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare