WA lädt zum Rededuell der Bürgermeister-Kandidaten

+
Paul Berlage

Drensteinfurt - Am 25. Mai ist Wahltag: Kommunalwahl, Europawahl, Kreistagswahl, Landratswahl und Bürgermeisterwahl. Zwischen zwei Kandidaten können die Drensteinfurter wählen: Amtsinhaber Paul Berlage und seinem Herausforderer Carsten Grawunder.

Während Paul Berlage seine dritte Amtszeit antreten will, hofft sein Herausforderer Carsten Grawunder auf den Einzug ins Rathaus. Beide Kandidaten sind bislang öffentlich noch nicht aufeinandergetroffen.

Das will der Westfälische Anzeiger ändern: Um sich ein direktes Bild von den Kandidaten zu machen, lädt der WA am 6. Mai, Dienstag, zu einem Rededuell in die Alte Post ein. Ab 19.30 Uhr haben dann beide Kandidaten die Möglichkeit, sich vorzustellen.

Daneben soll es aber auch um die Politikfelder gehen, die den Drensteinfurtern unter den Nägeln brennen. Die beiden Kandidaten haben die Möglichkeit, ihre Lösungsansätze vorzustellen. Nach einer kurzen Vorstellungsrunde soll es ans Eingemachte gehen. Berlage und Grawunder sollen Stellung zu wichtigen Drensteinfurter Themen beziehen und darlegen, wie sie diese umsetzen wollen.

WA-Leser haben die Möglichkeit, im Voraus Fragen zu stellen. Ob die Situation des Einzelhandels, die der Gastronomie oder die gesamte Innenstadtentwicklung, die Verkehrssituation oder die Ausweisung neuer Baugebiete – Themen gibt es genug. Und eines haben die beiden Bürgermeisterkandidaten versprochen: Sie werden antworten.

Carsten Grawunder

Fragen können per E-mail an lokales-drensteinfurt@wa-online.de geschickt werden oder unter Telefon 0  25 08/99 31 09 durchgegeben werden. Moderiert wird das Rededuell von WA-Redakteur Andreas Wartala.

Während Paul Berlage von der CDU-Ratsmehrheit erneut ins Rennen geschickt wird, haben Grüne und SPD Carsten Grawunder zu ihrem Bürgermeisterkandidaten gewählt. Beide Kandidaten gehören jedoch keiner Partei an. Die FDP hat keine Wahlempfehlung ausgegeben.

Seit 1999 wird in NRW übrigens ein hauptamtlicher Bürgermeister für fünf Jahre direkt gewählt. Werner Wiewel war erstmals nicht nur Erster Bürger der Stadt, sondern gleichzeitig auch Chef der Stadtverwaltung. Seit Oktober 2004 ist Paul Berlage Bürgermeister der Stadt Drensteinfurt. - war

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare