In der Kaminhalle finden Konzerte statt

Neue Spielstätte am Haus Walstedde

In der denkmalgeschützen Halle des Hauses Walstedde werden demnächst Konzerte stattfinden.
+
In der denkmalgeschützen Halle des Hauses Walstedde werden demnächst Konzerte stattfinden.

Walstedde -  Der Verein Wunderwerk, Betreiber der Kulturscheune Walstedde, eröffnet in diesem Jahr eine weitere Spielstätte. Die alte Kaminhalle des denkmalgeschützten Haus Walstedde wird Spielort für kleine Kammerkonzerte und Theateraufführungen.

Die liebevoll renovierte Kaminhalle der alten Hofstelle diente den Betreibern des Haus Walstedde bislang als Vortragssaal. Ab diesem Jahr wird der Verein Wunderwerk, der auch die Kulturscheune Walstedde betreibt, dort in den Wintermonaten kleine Konzerte und Theateraufführungen präsentieren.

Damit können die Veranstalter eine Lücke im Jahresablauf schließen, da bislang nur in den Sommermonaten in der Kulturscheune Walstedde Veranstaltungen stattfinden konnten.

Den Anfang macht am 17. Februar um 17 Uhr die Galaxy Guitar Unit, neun begeisterte Gitarristen, darunter Ulla Marhold, präsentieren sich und ihr Können in der Kaminhalle. Weiter geht es am 17. März mit Kai Magnus Sting, bekannter Kabarettist aus Funk und Fernsehen und den Abschluss, bevor es in der Kulturscheune weitergeht, macht am 21. April das Ensemble Celloquenz.

Der Vorverkauf für das Gitarrenkonzert hat begonnen. Karten gibt es im Bistro Leib & Seele, Nordholter Weg 3, 48317 Drensteinfurt. 0 23 87 /  91 94 30 20 zum Preis von 15 Euro. - da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare