1. wa.de
  2. Lokales
  3. Drensteinfurt

Kreis stellt tägliche Mitteilungen zu Corona-Zahlen ein – das ist der Grund

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kein gutes Pflaster: Der Kreis Warendorf hat die höchste Corona-Inzidenz im Regierungsbezirk Münster.
Der Kreis Warendorf wird bis auf Weiteres keine täglichen Mitteilungen zum Stand der Pandemie mehr veröffentlichen. © Andreas Rother

Nach mehr als zwei Jahren und exakt 654 Pressemeldungen mit den aktuellen Corona-Zahlen wird der Kreis Warendorf diese täglichen Mitteilungen am Ende dieser Woche einstellen. 

Drensteinfurt/Kreis Warendorf – „Zum Beginn der Pandemie waren die Inzidenzwerte ein wichtiger Gradmesser für die Ausbreitung des Virus. Das Überschreiten gewisser Grenzwerte war mit veränderten Regelungen im öffentlichen Leben verbunden“, teilt Pressesprecher Felix Höltmann mit. In den vergangenen Monaten habe die Aussagekraft der Inzidenzwerte erheblich abgenommen. „Insofern werden wir vom Beginn der Sommerferien an bis auf Weiteres keine Mitteilung mit den Zahlen mehr veröffentlichen.“

Gleichwohl können sich die Bürger montags bis freitags wie bisher auf der Internetseite des Kreises über die Corona-Zahlen und auch die örtlichen Inzidenzwerte informieren.

Auch interessant

Kommentare