Covid-19

Kreis Warendorf gibt sieben Todesfälle mit Coronavirus bekannt

Hände werden desinfiziert.
+
Regelmäßig die Hände zu desinfizieren, wird empfohlen, um eine Ansteckung mit dem Coronavirus einzudämmen.

Drensteinfurt/Kreis Warendorf/Münster – 20 Drensteinfurter waren laut Kreisverwaltung Warendorf am Sonntag mit dem Coronavirus infiziert – einer weniger als am Freitag. Fünf weitere Bürger sind gesundet, so dass die 7-Tage-Inzidenz für Drensteinfurt mit 122,1 angegeben wurde, auf Kreisebene lag sie bei 198 (Freitag: 171,7).

Leider musste der Kreis sieben weitere Todesfälle im Zusammenhang mit einer Covid-19-Erkrankung bekanntgeben; damit steigt die Zahl der Gestorbenen seit Beginn der Pandemie auf 120. Eine 76-Jährige aus Oelde sowie eine 91-Jährige aus Warendorf starben in Krankenhäusern sowie ein 94-jähriger Mann aus Ahlen in einer Senioren-Wohneinrichtung. Erst jetzt wurden folgende Todesfälle von Dezember 2020 amtlich bestätigt: Eine 80-Jährige aus Telgte, ein 64-Jähriger aus Ahlen, ein 73-Jähriger aus Beckum und eine 84-Jährige aus Wadersloh.

In Ahlen wurden 20 Neuinfektionen gemeldet, so dass es dort 203 aktive Fälle gab. Die Bezirksregierung Münster gab den Inzidenzwert für die Stadt Münster am Sonntag mit 77,1 an. Mit 34 neu Infizierten stieg die Zahl der akuten Fälle am Sonntag auf 510 an. Eine weitere Person ist gestorben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare