„Klack‘09“ sucht Cabrios: 100 Alexianer bei „Tag im Boulodrom“

+
Bereits zum siebten Mal findet der „Tag im Boulodrom“ statt.

Drensteinfurt – Die Boulegruppe „Klack‘09“ des SV Drensteinfurt erwartet bereits zum siebten Mal Gäste im Boulodrom im Erlfeld.

Über 100 Bewohner mit Betreuern der Alexianer-Werkstätten in Amelsbüren haben sich für Samstag, 31. August, zur Veranstaltung „Ein Tag im Boulodrom – Ein Tag mit Menschen mit Behinderung“ angesagt. Dort können sie gemeinsam Boule spielen. Beim Kaffeetrinken und dem Grillabend ist Zeit für Gespräche.

Nach einem gemeinsamen Kaffeetrinken geht es auf die Bouleplätze. Bevor jeder Teilnehmer seine Siegerurkunde und die Goldmedaillie in Empfang nimmt, wird das Grillbuffet eröffnet.

Der eigentliche Höhepunkt für viele ist jedoch die Heimfahrt im offenen Cabrio. Die Organisatoren von „Klack‘09“ hoffen, dass sich noch weitere Cabriofahrer melden, um den Alexianer-Bewohnern das Erlebnis zu ermöglichen. Die Cabrios werden bis circa 18 Uhr erwartet und nehmen im Erlfeld Aufstellung. Da ja viele Cabrios oft nur als Zweisitzer zu besetzen sind, werden etwa 40 Fahrzeuge benötigt.

Gegen 18.30 Uhr geht die Fahrt dann im Konvoi von Drensteinfurt über Ascheberg, Davensberg, Ottmarsbocholt durch die Davert nach Amelsbüren. Begleitet wird die Gruppe von Motorrädern, die mit dafür sorgen, dass die große Gruppe zusammenbleibt. Nach Rückkehr aus Amelsbüren lädt „Klack‘09“ alle Fahrer zum Abschluss ins Boulodrom. Anmeldungen nimmt Thomas Volkmar unter Telefon 0157/33116266 entgegen und gibt Auskünfte. - da

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare