Eine Woche lang Bahnsperrungen

Züge von Hamm nach Rinkerode und Drensteinfurt entfallen

+

[Update] Hamm/Rinkerode/Münster – Vom 21. bis 28. Oktober fällt aufgrund einer Baumaßnahme der Deutschen Bahn die Linie RB 89 zwischen Hamm und Rinkerode aus. Auch die RE7 des Anbieters National Express zwischen Hamm und Drensteinfurt fällt eine Woche lang aus.

Für den ausfallenden Abschnitt richtet die Eurobahn einen Schienenersatzverkehr mit Bussen für ihre Fahrgäste ein. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit die Linie RE7 ab Drensteinfurt Richtung Münster zu nutzen; dies gilt auch für die Gegenrichtung.

Für den detaillierten Ersatzfahrplan klicken Sie sich hier auf die Seite der Eurobahn

Die Linie RE7 des Anbieters National Express ist bereits einen Tag eher wieder frei. Vom 21. bis zum 27. Oktober entfallen die Fahrten zwischen Hamm und Drensteinfurt. Auch hier wird ein Schienenersatzverkehr bereitgestellt. 

Weitere Informationen und Details zum Fahrplan erhalten Betroffene unter der Service-Hotline 0221/13-999-444. - WA

Lesen Sie auch:

Endlich freie Fahrt auf Ost-West-Achse

ICE von Hamm nach Berlin und Köln wieder stündlich

Endlich Ruhe! Bahn beginnt Bau von Schallschutzwänden

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare