50er und Modeflops an der Lambertusschule: das große Jubiläum

+
Schulleiterin Birgitta von Rosenstiel mit dem Plakat zum Jubiläum.

Walstedde - Ein großes Jubiläum feiert die Lambertus-Grundschule in Walstedde noch vor den Sommerferien. 50 Jahre besteht die Grundschule am Standort „Böcken 20“. Dieses Ereignis möchten Schulleiterin Birgitta von Rosenstiel, das Lehrerteam und die Eltern mit einer bunten Palette von Aktivitäten schon vor dem eigentlichen Fest am 6. Juli gebührend feiern.

Seit Anfang des Jahres laufen die Vorbereitungen für das große Ereignis. Damals bildete sich eine zehnköpfige Eltern-Lehrer-Planungsgruppe, in der auch die beiden Schulpflegschaftsvorsitzenden aktiv sind. Rund um die Zahl 50, so die Überlegungen der Gruppe, sollen ab dem 17. Mai in der großen Pause Aktionen mit der gesamten Schulgemeinschaft stattfinden.

So wird zum „Countdown“ eine Girlande mit den Zahlen 1 bis 50 aufgehängt und ein Völkerballspiel veranstaltet. Ein paar Tage später müssen 50 Schätze gesucht werden. Am 24. Mai laufen die Schüler 50 Meter und am 28. Mai dreht sich alles um 50 Sekunden.

Anfang Juni findet ein Basketballspiel statt, am 7. Juni ein Stelzenlauf und am 14. Juni müssen die Schüler 50-mal an der Torwand das Tore treffen. Wer als Torwart dahinter steht, wird noch nicht verraten. In Form der Zahl 50 stellen sich die Schüler am 18. Juni zu einem Gemeinschaftsfoto auf. Eine Wasserrakete wird am 25. Juni gestartet.

Dresscode am Mottotag

"Tragt Modehits und Modeflops der letzten 50 Jahre“, heißt es am 5. Juli. Zum Mottotag bittet die Schule die Eltern um ihre Mithilfe.

Das eigentliche Schulfest findet am 6. Juli von 14 bis 18 Uhr statt. Dazu sind alle Familien der Schule, alle ehemaligen Schüler, Vereine und Verbände sowie alle Walstedder eingeladen.

50 Jahre alt wird die Lambertusschule in Walstedde.

Als besonderer Höhepunkt wird eine „Zeitkapsel“ mit Fotos, Texten und aktuellen Zeitungen gefüllt und in der Erde vergraben. Ein Weg aus Steinen, die in einem Schülerworkshop unter der Leitung von Ines Schmidt-Peters bemalt wurden, soll zu dem Ort führen, der später mit einer Platte gekennzeichnet wird. Bei dem feierlichen Akt wird auch Bürgermeister Carsten Grawunder dabei sein. Natürlich gibt es Kaffee und Kuchen sowie Grillspeisen und Getränke.

Buntes Programm

Auf die Kinder warten einige Spiel- und Bastelangebote. Eine Fotobox soll dafür sorgen, dass der Tag unvergesslich bleibt.

Geplant ist außerdem eine Art Schulmuseum. Dazu benötigt das Planungsteam die Hilfe der Bevölkerung. „Wir suchen alte Fotos, Gegenstände, Bilder, sprich Dinge rund um die Schule aus den vergangen 50 Jahren“, sagt Birgitta von Rosenstiel. Diese können im Sekretariat oder beim Hausmeister abgegeben werden.

Auch bittet die Schulleiterin ehemalige Schüler, auch die, die vielleicht nicht mehr in Walstedde wohnen, über das bevorstehende Jubiläum zu informieren und einzuladen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf wa.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare